Landkreis

Falscher Staatsanwalt fordert Geld

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche, bei der Menschen in einem Brief mit Freiheitsstrafe gedroht wird, wenn sie nicht zahlen. Kenntnis von dieser Masche erhielt die Polizei über eine 80-Jährige. 

Landkreis   - Sie erhielt einen Brief, der laut Aufmachung von der von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main stammen soll. Darin wurde der Frau eine „Ersatzfreiheitsstrafe“ in Höhe von 620 Tagen angedroht, wenn sie die ihr angeblich auferlegte Geldstrafe in Höhe von 620 Tagessätzen á 30 Euro (also insgesamt 18 600 Euro) nicht bezahlt. Eine Recherche der Inspektion ergab, dass diese Briefe deutschlandweit in Umlauf sind. Absender ist ein stets gewisser „Oberstaatsanwalt Dr. Gerhard Rehm“, der auch für die Staatsanwaltschaft Berlin tätig sein soll. In allen Briefen werden dieselben Aktenzeichen und dasselbe Strafmaß verwendet.

Im Brief ist keine Bankverbindung angegeben, sondern nur die Rufnummer eines Sachbearbeiters. Es ist laut Polizei davon auszugehen, dass die Betroffenen telefonisch noch kontaktiert werden oder bei einem Rückruf nähere Informationen bezüglich der Überweisungsformalitäten erhalten werden. Im Bereich der Inspektion Weilheim sind mehrere Schreiben bekannt, sie rechnet damit, dass es weit mehr gibt.

Die Polizei rät, nicht auf derartige Briefe zu reagieren und keine darin aufgeführten Telefonnummern anzurufen. Vielmehr sollten Betroffene zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.ph  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es sollte ein Luxus-Hotel werden: Schloss Hirschberg jetzt doch an Privatmann verkauft
Die umstrittenen Hotelpläne am Haarsee sind endgültig passé. Schloss Hirschberg ist an einen Privatmann verkauft, die Stadt stellt das Verfahren ein. Was ist passiert?
Es sollte ein Luxus-Hotel werden: Schloss Hirschberg jetzt doch an Privatmann verkauft
25 Jahre im Dienst der Chancengleichheit
„Gemeinsam kommt man weiter – genau das haben Sie gemacht!“ Mit diesen Worten würdigte Irmgard Badura, die Landesbehindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung …
25 Jahre im Dienst der Chancengleichheit
So sehen die Ernteaussichten im Landkreis aus
Massive Ernteausfälle bedrohen die Existenzen der Landwirte im Osten und Norden Deutschlands. Im Landkreis indes sieht es wesentlich besser aus: „Wir haben allen Grund, …
So sehen die Ernteaussichten im Landkreis aus
Unbekannte stellen an Freinacht Gipfelkreuz auf: So cool reagiert der Dorf-Pfarrer
Seit der Freinacht hat Antdorf ein „Gipfelkreuz“. Die Idee wurde in der Gemeinde für so gut befunden, dass es jetzt besonderes Fest gab - bei dem ein entspannter Pfarrer …
Unbekannte stellen an Freinacht Gipfelkreuz auf: So cool reagiert der Dorf-Pfarrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.