+
Machen Trickbetrügern das Leben schwer: (v.l.) Gerhard Treiblmair, Simon Bräutigam und Thomas Orbig. 

Polizei Weilheim warnt vor neuen und alten Betrugsmaschen

Trickbetrüger haben den Lockdown beendet

Während der Ausgangsbeschränkungen  haben auch die Kriminellen ihre Aktivitäten reduziert. Laut  Simon Bräutigam von der Weilheimer Polizei würden die Zahlen nun aber „senkrecht nach oben“ gehen.

Weilheim – Laut Bräutigam gibt es in diesem Bereich der Kriminalität, bei dem der Kontakt über Telefon oder Internet erfolgt, vor allem drei Kategorien. Der so genannte Legendenbetrug, bei dem ein Anrufer sich als Polizeibeamter ausgibt, der zur Übergabe von Wertgegenständen und Geld auffordert, ist bei Kriminellen nach wie vor beliebt. Auch die Gewinnversprechen laufen noch. Dabei erzählt ein Anrufer von einem großen Gewinn in einer Lotterie, der aber nur ausgezahlt werden kann, wenn vorab Verwaltungsgebühren gezahlt werden.

Relativ neu hingegen ist die Häufung von Anlagebetrugsversuchen. Dabei versprechen Anrufer extrem hohe Renditen auf Investitionen im Ausland, für die aber immer wieder eine Nachschusspflicht besteht. Ein Problem dabei ist laut Bräutigam: „Wenn man in dem Tunnel ist, kommt man nicht mehr raus.“ Deswegen würden viele Menschen immer wieder Geld nachzahlen. Sicher sei aber immer, wer darauf hereinfalle sieht sein Geld nie wieder.

Kunden tätigen plötzlich ungewöhnliche Überweisungen

Die Sparkasse Oberland ist sich laut Vorstandsvorsitzendem Thomas Orbig der Gefahr bewusst, die besteht, wenn Kunden plötzlich ungewöhnliche Überweisungen tätigen, viel Geld abheben oder ihre Schließfächer leeren. Deshalb wurden die Mitarbeiter geschult, einen möglichen Betrugsversuch zu erkennen.

Gängige Legenden sind laut Bräutigam, dass ein Verwandter finanzielle Hilfe braucht, oder dass der Angerufene Geld und Wertgegenstände vor einem bevorstehenden Einbruch in Sicherheit bringen soll, indem er alles einem Polizisten übergibt. Ein sicherer Hinweis ist laut Bräutigam auch, wenn der Angerufene zur Geheimhaltung aufgefordert wird.

Merkblatt für Sparkassen-Kunden

Die Sparkasse Oberland hat ein Merkblatt erstellt, das laut Weilheimer Geschäftsstellenleiter Gerhard Treiblmair vor Trickbetrug warnen soll. Wer eine der dort aufgelisteten Fragen mit „Ja“ beantworten kann, könnte Opfer eines solchen Betrugs werden. Das Merkblatt erhalten Kunden, wenn die Gefahr besteht, dass sie von einem Trickbetrüger angerufen worden sind.

Wer einen dubiosen Anruf erhält und eine Gefahr erkennt, sollte laut Bräutigam seine Bank informieren oder gleich die Polizei unter der Nummer 110 anrufen. Sofortige Anzeigen seien immer nützlich, da sie der Polizei die Arbeit erleichtern. Vor allem würden sie darüber informieren, wo die Banden gerade aktiv sind. 

Alfred Schubert

Lesen sie hier mehr Interessantes aus Weilheim.

Eine Wahrsagerin schröpfte eine Witwe aus Weilheim um eine riesige Summe Geld. Erst als sie sie nach vielen Jahren wiedersah, fasste sich das Opfer ein Herz und ging zur Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Obstpressen stellen sich auf viel Arbeit ein
Im Gegensatz zum miserablen Vorjahr rechnen die Obstpressen im Landkreis heuer mit einer reichen Ernte, vor allem an Äpfeln. Die meisten Pressen starten ihren Betrieb in …
Obstpressen stellen sich auf viel Arbeit ein
Wechsel an der Birkenstraße: Größere Schule, neue Herausforderung
Blanka Maschek übernimmt zum neuen Schuljahr die Leitung der Penzberger Grundschule an der Birkenstraße. Die gebürtige Regensburgerin leitete zuvor die Grundschule in …
Wechsel an der Birkenstraße: Größere Schule, neue Herausforderung
VHS Peißenberg in Corona-Zeiten: „Soft-Start“ im Herbst
Positives war bei der Jahresversammlung der Peißenberger Volkshochschule (VHS) übers Geschäftsjahr 2019 zu hören: Die Periode, so hieß es, „verlief auf hohem Niveau …
VHS Peißenberg in Corona-Zeiten: „Soft-Start“ im Herbst
Nach Einbruch in Huglfinger Supermarkt: Hubschrauber-Besatzung entdeckt Täter in Garten
Dank eines aufmerksamen Zeugen hat die Polizei in Huglfing nicht nur einen Einbruch verhindert, sondern auch einen von drei Tätern festgenommen.
Nach Einbruch in Huglfinger Supermarkt: Hubschrauber-Besatzung entdeckt Täter in Garten

Kommentare