Programm 2018

Weilheimer Ferienspaß mit sozialem Hintergrund

  • schließen

Die Stadt Weilheim geht mit „Ferien XXL“  in die fünfte Auflage. Für die Zeit zwischen Fasching und Herbst listet das druckfrische 16-seitige Heftchen Aktivitäten für den Nachwuchs auf. Anmeldungen sind nun möglich.

Weilheim  Das frühe Erscheinen der Broschüre ist bewusst gewählt: Dies „bietet den Eltern schon frühzeitig die Möglichkeit der Planung“, sagt Karin Hinzpeter-Gläser vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt. Die Kommune tritt wieder als Vermittler zu den Anbietern – Privatpersonen, Vereine und gewerbliche Einrichtungen – auf. Mit den ein- und mehrtägigen Veranstaltungen will die Stadt mit dem Familienbündnis Weilheim die Situation der Familien erleichtern, betont Hinzpeter-Gläser. Dazu gehört die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, wie Bürgermeister Markus Loth zufrieden im Vorwort schreibt. Bei den Aktivitäten wird einem Trend gefolgt: „Besonders die mehrtägigen Angebote werden immer wieder nachfragt“, weiß Hinzpeter-Gläser – weil es für Eltern oft einen hohen Aufwand bedeute, während der insgesamt zwölf Wochen Ferien eine Betreuung fürs Kind zu finden, „wenn man selbst keinen Urlaub bekommt“. Familiäre Entlastung sollen unter anderem jetzt in den Faschingsferien die Winter-Freizeit des Kreisjugendrings gewährleisten. Insgesamt 13 unterschiedliche Angebote sind es heuer – zwei mehr als 2017. Neues gibt es auch: so eine digitale Trickfilm-Werkstatt, die Umweltbildung mit Vogelschützern in der Ammerauen und die TSV-Fußballschule erstmals auch an Ostern. Das Zusatzangebot hat sich laut Hinzpeter-Gläser bewährt: „Das wird immer mehr angenommen.“ Und es kommt die Stadt relativ günstig. 3500 Hefte wurden gedruckt und verteilt. Kosten: rund 800 Euro. Teilnehmerzahlen kann die Organisatorin aber nicht nennen, weil die Anmeldung direkt über die Anbieter läuft.

„Ferien XXL“ ist eine Ergänzung zum Ferienprogramm der Stadt. Dort gibt es jährlich um die 80 Angebote mit rund 1000 Plätzen. Die Stadt lässt sich den Freizeitservice laut Hinzepter-Gläser jedes Mal rund 2500 Euro kosten. Heuer kommt das Programm Anfang Juni heraus – pünktlich zum „Tag der Familie“ am 9. Juni rund um die Stadthalle.

Erhältlich

ist das XXL-Programm im Weilheimer Rathaus, in der Stadtbücherei, bei Vereinen und in den Schulen. Außerdem aufwww.weilheim.fe rienprogramm-online.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Peißenberg: FW küren Wurzinger zum Kandidaten
Als „politische Mitte“ Peißenberg nach den Kommunalwahlen 2020 „aktiv erneuern“ und „Bürgernähe“ demonstrieren – das will die Ortsgruppe der Freien Wähler mit Walter …
Bürgermeisterwahl in Peißenberg: FW küren Wurzinger zum Kandidaten
97 Prozent für Martin Höck als Raistinger Bürgermeisterkandidat
Der amtierende Bürgermeister von Raisting Martin Höck erklärte sich in der Aufstellungsversammlung der „Neutralen Bürgerinnen- und Bürger-Liste“ (NBBL) bereit, wieder zu …
97 Prozent für Martin Höck als Raistinger Bürgermeisterkandidat
Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Kreis Weilheim-Schongau werden
Das Kandidatenfeld für die Landratswahl für den Landkreis Weilheim-Schongau im März 2020 wächst und wächst. Bislang haben sieben Männer und die Amtsinhaberin den Hut in …
Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Kreis Weilheim-Schongau werden
Bürgermeisterwahl 2020: Das sind die Kandidaten in Weilheim
Seit fast 18 Jahren ist Markus Loth (BfW) Bürgermeister der Kreisstadt Weilheim. Doch jede Menge Gegenkandidaten möchten ihm bei der Kommunalwahl 2020 das Amt abjagen. …
Bürgermeisterwahl 2020: Das sind die Kandidaten in Weilheim

Kommentare