provisorische Kinderbetreuung in Containern

Neue Kita neben dem „Sonnenacker“

  • schließen

Weilheim - Die Stadt legt den Standort für eine provisorische Kinderbetreuung in Containern an der Hardtschule fest. Er befindet sich neben dem „Sonnenacker“.

 Zusätzliche Kindergarten- und Kinderkrippenplätze direkt neben der Hardtschule: Ende Januar soll die „temporäre Kindertagesstätte“ bezugsfertig sein, mit der die Stadt Weilheim den aktuellen Engpass in ihrem Betreuungsangebot beseitigen will (wir berichteten). Die Mitglieder des Bauausschusses des Stadtrates legten in der Oktober-Sitzung die genaue Lage und Größe des Baus fest.

Demnach ist auf der städtischen, zuletzt an einen Landwirt verpachteten und als Acker genutzten Fläche zwischen Hardtschule und Bolzplatz eine erdgeschossige, 14,5 auf 42 Meter große Container-Anlage für zwei integrative Kindergarten- und zwei Krippengruppen geplant – plus Außenbereich zum Spielen. Es soll Platz für maximal 74 Kinder entstehen.

Weil die Hardtkapellenstraße durch Schulbusse und Verkehr zum nahen AWO-Kinderhaus „Villa Kunterbunt“ ohnehin schon stark belastet sei, entschieden die Mitglieder des Bauausschusses einstimmig, die provisorische Kita auf der Seite Andreas-Schmidtner-Straße zu positionieren und dort auch die nötigen Stellplätze zu schaffen. Laut Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt soll die vom Verein „Fortschritt Starnberg“ betriebene Einrichtung „maximal drei Jahre“ an diesem Standort sein.

Für den „Sonnenacker“, den die Solidargemeinschaft „Weilheim-Schongauer Land“ seit Jahren den Bürgern zum Anbau von eigenem Gemüse und Blumen auf einem Teil der Fläche anbietet, ist Roppelt zufolge auch neben der Kita Platz. „Wir würden uns wünschen, dass es den ,Sonnenacker’ dort weiterhin gibt. Das wäre ja auch für die Kinder schön“, sagte sie in der Sitzung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Er ist ein Relikt aus Penzbergs Bergwerkszeit: Der „Tiefe Stollen“ dient immer noch als Wasserkanal. Doch er ist in die Jahre gekommen.
„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker
Ein Genuss
Die „Opern auf Bayrisch“ waren ein Genuss. Dafür sorgten  Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. 
Ein Genuss
Winterdienst weiter mit vollem Programm?
Der Peißenberger Bauhof ist am Anschlag.  Der Markt muss nun entscheiden, ob der Räumdienst im gewohnten Umfang aufrechterhalten wird.
Winterdienst weiter mit vollem Programm?

Kommentare