Jetzt wird es ernst

Radarkontrollen kündigen sich an

Große Banner weisen an den Hauptzufahrtsstraßen in Weilheim darauf hin, dass es am 1. Juli ernst wird mit der Geschwindigkeitsüberwachung des Verkehrs in der Stadt.

Weilheim - Große Banner weisen an den Hauptzufahrtsstraßen in Weilheim darauf hin, dass es am 1. Juli ernst wird mit der Geschwindigkeitsüberwachung des Verkehrs in der Stadt. Für die Radarkontrollen wurden laut Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der Polizei die Messstellen im Stadtgebiet festgelegt. Vorgenommen werden die Kontrollen vom „Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland“, dem der Stadtrat diese Aufgabe übertragen hat. „Wir hoffen, dass wir durch diese Maßnahmen den Verkehr in Weilheim sicherer gestalten können“, so Bürgermeister Markus Loth in einer Mitteilung. gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Mit 125er auf Gehweg gefahren
Die Penzberger Polizei erwischte ein Duo auf dem Motorrad - es war auf dem Gehweg unterwegs. Und es gab noch weitere Verstöße.
Penzberg: Mit 125er auf Gehweg gefahren
Layritzhalle: Erst wird die Statik geprüft
Die Penzberger Stadtverwaltung treibt ein Blaulichtzentrum in der Layritzhalle weiter voran. Im Bauausschuss wurde hinter verschlossener Tür beraten..
Layritzhalle: Erst wird die Statik geprüft
Starkbieranstich mit der Bierkönigin
Seit 45 Jahren wird im „Dachsbräu“ in Weilheim der „Ulimator Doppelbock“ gebraut. seit einigen Jahren wird der Starkbieranstich im „Stüberl“ zünftig mit Musik gefeiert, …
Starkbieranstich mit der Bierkönigin
Bräutigam soll Gast bei Hochzeitsfeier brutal niedergetreten haben
Die Vorwürfe gegen den Bräutigam sind schwer. Auf einer Hochzeitsfeier soll der Frischvermählte einen Gast brutal getreten haben. Wie konnte das überhaupt passieren?
Bräutigam soll Gast bei Hochzeitsfeier brutal niedergetreten haben

Kommentare