Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen

Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen
+
Symbolbild

Neuer Kurs

Realschule: Erste Handy-Hilfe für Senioren

  • schließen

An der Weilheimer Realschule feiert ein besonderer Service seine Premiere: Schüler helfen Senioren beim Mobiltelefon. Bei der kostenlosen Hilfe gibt es Tipps und Tricks rund ums Handy. Die Idee dazu kommt vom Landratsamt.

Weilheim – Das Projekt hatte Utta Pollmeier von der Koordinierungsstelle Bürgerengagement (KOBE) am Landratsamt in anderen Landkreisen gesehen und im Hinterkopf gespeichert: Schüler helfen Senioren bei der Bedienung ihres Mobiltelefons. Ganz praktisch und ohne viel Theorie. Dazu kam der Umstand, dass in der Weilheimer Kreisbehörde „in letzter Zeit öfters Anfragen“ von älteren Mitbürgern aufliefen, die sich Hilfe zum besseren Verständnis ihres Smartphones oder anderer Handymodelle wünschten, wie Pollmeier sagt. Sie fragte also im Herbst bei der Weilheimer Realschule nach und bekam von der Leitung erfreulicherweise eine positive Antwort. Dort bietet die KOBE-Stelle am Mittwoch, 19. Dezember, erstmals eine generationenübergreifende und vor allem kostenlose Handy-Hilfe an. Angesprochen sind interessierte Senioren aus dem Landkreis, Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.

Initiatorin Pollmeier hatte sich aus praktischen Gründen bewusst für die Realschule entschieden. Schüler am Gymnasium seien „zeitlich sehr ausgelastet, auch nachmittags“, sagt sie. Ein bis zwei Stunden lang sitzen sich am Mittwoch Senioren und Realschüler immer in Zweier-Gruppen gegenüber. Es gebe keine Präsentation, sondern gehe direkt mit Fragen und Antworten in die Praxis. Erklärt wird alles rund um die Bedienung des Handy – von Fotos machen und verschicken bis in zu E-Mails. Auch WhatsApp wird sicher ein Thema werden. „Das ist bei Senioren ganz beliebt“, weiß Pollmeier.

Die Aktion, ist sich die Organisatorin sicher, „bringt für alle Beteiligten nur Vorteile“. Schulleitern Sabine Kreutle ist stolz auf das Engagement ihrer Schützlinge. Bis zu 30 Schüler aus den 8. und 9. Klassen haben sich für den etwas anderen Unterricht gemeldet. „Das ist eine tolle Aktion“, sagt Kreutle. „Für die Schüler ist es ein richtiger Ansporn. Die Generationen kommen so miteinander ins Gespräch.“ Eine 9. Klasse führt die erstmalige Handy-Hilfe sogar weiter aus: Die Schüler wollen laut Kreutle jetzt extra Kontakt mit einem Seniorenheim aufnehmen, um den Service vor Ort anzubieten.

Ist die Veranstaltung ein Erfolg, denkt KOBE-Mitarbeiterin Utta Pollmeier an eine Fortsetzung. Finden sich wieder Schulen, könne es die besondere Handy-Hilfe auch an anderen Standorten außerhalb von Weilheim geben.

Anmeldungen

bei der Koordinierungsstelle Bürgerengagement am Landratsamt: Tel. 0881/681-1519 oder E-Mail ehrenamt@lra-wm.bay ern.de. Beginn ist am 19. Dezember um 15 Uhr in der Realschule (Treffpunkt am Eingang). Die Senioren sollen ihre eigenen Mobiltelefone mitbringen und, falls vorhanden, die Bedienungsanleitung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FLP: Michael Kühberger will Bürgermeister werden - er ist der Fünfte im Rennen
Die Freie Lokalpolitik Penzberg (FLP) schickt Michael Kühberger bei der Kommunalwahl 2020 ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters in Penzberg. In ihrer Versammlung am …
FLP: Michael Kühberger will Bürgermeister werden - er ist der Fünfte im Rennen
Kita „Sonnenäcker“ in Weilheim: Teil eins kostet 5,6 Millionen Euro
Im April 2020 soll mit dem Bau der neuen Kindertagesstätte „Sonnenäcker“ neben der Hardtschule begonnen werden. Für den Entwurf gab’s jetzt viel Lob im Bauausschuss – …
Kita „Sonnenäcker“ in Weilheim: Teil eins kostet 5,6 Millionen Euro
Park+Ride: Kostenlos ist Trumpf im Landkreis
Auch im Landkreis setzen Kommunen auf Park+Ride. Die Plätze sind in der Regel kostenfrei - was vorerst so bleiben soll.
Park+Ride: Kostenlos ist Trumpf im Landkreis
Solides Polster für Projekte in Sindelsdorf
Was passierte in Sindelsdorf in den vergangenen zwölf Monaten? Welche Projekte stehen an? Und wie steht die Gemeinde finanziell da? In der Bürgerversammlung am Freitag …
Solides Polster für Projekte in Sindelsdorf

Kommentare