+
Beste Gene zum Preis einer Eigentumswohnung: der Bulle „Weitblick“.

Zuchtviehmarkt Weilheim

151 000 Euro für „Weitblick“

Die Fabelsumme von 151 000 Euro wurde beim Zuchtviehmarkt in Weilheim für den Bullen „Weitblick“ vom Staatsgut Achselschwang aus der Nähe von Utting  gezahlt.

Weilheim/Utting – Der „Wobbler“-Sohn brachte allerdings einen außergewöhnlichen Gesamtzuchtwert von 143 Punkten mit, sondern wusste auch durch seine außergewöhnliche Mutter zu überzeugen, wie Heidi Hüttner von den Weilheimer Zuchtverbänden mitteilt. „Weitblicks“ Mutter, eine namenlose „Reumut“-Tochter, konnte „durch ihr ausgeglichenes Exterieur und vor allem durch ihre sehr gute Milchleistung überzeugen“, schreibt Hüttner weiter. Käufer des ganz besonderen Bullen ist die Besamungsstation in Höchstädt (Landkreis Dillingen).

Bei der Auktion in Weilheim wurde allerdings nicht nur der rekordverdächtige „Weitblick“ versteigert, auch zwei weitere „Wobbler“-Söhne kamen unter den Hammer. Von den insgesamt 13 angebotenen Bullen für den Natursprung wurden zehn Tiere zu einem Durchschnittspreis von 1790 Euro verkauft. Bei den Fleckvieh-Jungkühen war der Auftrieb wiederum sehr gering. Nur 34 Tiere wurden angeboten. Der nächste Zuchtviehmarkt findet am Donnerstag, 6. September, in Weilheim statt. Vielleicht wird dann „Weitblicks“ aktueller Rekord schon wieder geknackt.  set

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verkehrslärm: Erhöhte Werte wurden ermittelt – jetzt sollen Taten folgen
Mehrere hundert Bewohner sind in Weilheim von „deutlich erhöhten Lärmwerten“ durch Autoverkehr betroffen. Das ist das Ergebnis einer Lärmkartierung, die die Stadt in …
Verkehrslärm: Erhöhte Werte wurden ermittelt – jetzt sollen Taten folgen
Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo sucht Spuren: Defekt oder Brandstiftung?
In der oberbayerischen Stadt Weilheim ist es am Mittwochabend zu einem Brand in einem Krankenhaus gekommen. Das Gebäude liegt mitten in der Stadt. Nun ermittelt die …
Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo sucht Spuren: Defekt oder Brandstiftung?
Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Raum Weilheim-Schongau werden
Das Kandidatenfeld für die Landratswahl für den Landkreis Weilheim-Schongau im März 2020 wächst und wächst. Bislang haben sieben Männer und die Amtsinhaberin den Hut in …
Die ganz große Auswahl: Acht Bewerber wollen Landrat im Raum Weilheim-Schongau werden
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching
Lisa I. und Niki I. sind die Majestäten für den Fasching in Sindelsdorf. Doch der Ort kann nicht nur mit einem Prinzenpaar aufwarten...
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching

Kommentare