1 von 2
Mit viel Beifall wurde Josef Koch nach seiner Abschiedsrede bedacht.
2 von 2
Stabübergabe: Sparkassen-Vorstandschef Josef Koch (l.) übergibt die Verantwortung nach fast 22 Jahren an Thomas Orbig.

Ruhestand nach fast 22 Jahren

Sparkassen-Chef Koch übergibt Staffelstab

  • schließen

Nach fast 22 Jahren ist Josef Koch am Samstag als Weilheimer Sparkassen-Chef in den Ruhestand verabschiedet worden. Wegen der Fusion mit der Kreissparkasse Schongau hat Koch seine Dienstzeit verlängert und erst am  Montag, eine Woche nach seinem 65. Geburtstag, den letzten Arbeitstag. 

Weilheim – Man sagt gerne, jemanden wurde etwas in die Wiege gelegt. Doch nach einer Anekdote von Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, trifft das auf Josef Koch wortwörtlich zu. Demnach wurde Koch in Baden-Württemberg in einem Dorf nahe der Stadt Bühl geboren, wo sein Vater als Kämmerer arbeitete und abends im heimischen Wohnzimmer Sparkassen-Geschäfte mit den Kunden erledigte. „Er konnte also schon in der Wiege beobachten, welches Vertrauen in die Sparkasse gesetzt wird, das Geraschel der Scheine und Geklimper der Münzen hat ihn in den Schlag gewiegt“, sagte Netzer unter dem Gelächter der vielen Gäste aus dem Sparkassenverband, der Politik und Wirtschaft.

Es war ein Tag „mit vielen Überraschungen“, wie Moderatorin Birgit Jocher, seit über einem Jahrzehnt Kochs Assistentin, schon zu Beginn ankündigte. Für die erste sorgte Weilheims Bürgermeister und Sparkassen-Verwaltungsratsvorsitzender Markus Loth, der in seiner gefühlvollen Rede bewies, wie gut er Koch in den 16 gemeinsamen Jahren kennengelernt hat. Er überreichte Koch die große Silbermünze der Stadt und pries Koch als Harmonie-Mensch, für den die Mitarbeiter an erster Stelle stehen. Koch habe die Sparkasse gut durch die rauer werdende See gesteuert, mit einer Eigenkapitalquote von fast 20 Prozent unter Bayerns Top-Sparkassen geführt und war auch als Baumeister prägend: „Als Beispiel nenne ich den Sparkassen-Neubau an der Stadtmauer.“

Auch die Fusion mit der Kreissparkasse Schongau nahm in Loths Rede einen wichtigen Platz ein. Als Koch 1996 angefangen habe, hatte es geheißen, die Fusion mit Schongau stehe unmittelbar bevor. „Heute wissen wir, dass es nicht so schnell ging, aber trotz vieler gescheiterter Versuche haben Sie nie aufgegeben und jetzt eine beispielhafte Fusion geschafft, von der die Kunden kaum etwas mitbekommen haben“.

Auch Netzer hatte den Zusammenschluss als „richtigen und wichtigen Schritt für die Region“ bezeichnet, er hatte für Koch sogar ein goldenes Präsent parat: die Sparkassennadel in Gold, die höchste Auszeichnung, die der Sparkassenverband zu vergeben hat.

Koch war sichtlich gerührt über die Auszeichnungen. In seiner Rede bedankte er sich ausführlich bei allen Wegbegleitern und erinnerte sich, wie froh er gewesen war, nach zehn Jahren in Pforzheim und fünf Jahren Leitung der Kreissparkasse Dresden im Jahr 1996 aus 50 Bewerbern für den Chefposten in Weilheim ausgewählt worden zu sein. „Das empfinde ich immer noch als großes Glück.“

Als Bild wählte er einen Marathonlauf, bei dem er jetzt den Staffelstab übergebe an Thomas Orbig – was er tatsächlich auch tat. Orbig, ein gebürtiger Weilheimer, der seit 2004 im Vorstand der Weilheimer Sparkasse sitzt, sieht sich auf dem beruflichen Gipfel seiner Karriere und will die künftigen Herausforderungen annehmen: „Ich kann Ihnen versprechen: Auch in Zukunft werden wir im Kern Sparkasse bleiben“, sagte er, bevor es zum gemütlichen Teil überging.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Weilheim
Adventsturnen 2018 des TSV Weilheim - Fotos
Der TSV Weilheim lud am Wochenende wieder zum Adventsturnen ein. Rund 250 Aktive zeigten ihr Können. Die besten Fotos gibt‘s hier.
Adventsturnen 2018 des TSV Weilheim - Fotos
Penzberg
Protest der HAP-Mitarbeiter in Penzberg: „Wir werden nicht aufhören zu kämpfen“
Sie kämpfen für den Erhalt ihrer 700 Arbeitsplätze. Die Bilder der Groß-Demo in Penzberg.
Protest der HAP-Mitarbeiter in Penzberg: „Wir werden nicht aufhören zu kämpfen“
Weilheim
Jungzüchter präsentieren 150 Rinder
Ein volles Haus hatte der „Jungzüchterclub Weilheim-Schongau“, der am Samstag zur „9. Jungzüchter Night Show“ in die Hochlandhalle in Weilheim eingeladen hatte. Rund 600 …
Jungzüchter präsentieren 150 Rinder
Kommunalwahl 2020 in Peißenberg: Kandidatenkarussell noch ohne Namen
Bei der Kommunalwahl 2014 gab es in Peißenberg vier Wahllisten, die jeweils einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellten. 2020 werden es sehr wahrscheinlich mehr …
Kommunalwahl 2020 in Peißenberg: Kandidatenkarussell noch ohne Namen