autos-fahren-im-nebel
+
Schlechte Sicht und eine glatte Fahrbahn führte zu Unfällen.

Auf A 95

Rund 50 000 Euro Schaden bei Unfall mit Porsche

  • Kathrin Hauser
    vonKathrin Hauser
    schließen

Landkreis – Mehrere Verkehrsunfälle ereigneten sich gestern Vormittag nach dem Bericht der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim wegen der schlechten Wetterverhältnisse auf der A 95 in Fahrtrichtung München. Laut Polizei herrschte bei allen Unfällen starker Regen beziehungsweise teilweise Schneefall, die Fahrbahn war nass oder mit einer Schneeschicht oder einem Belag aus Schneematsch bedeckt.

Bei einem davon war ein junger Mann aus dem Landkreis beteiligt. Der Unfall passierte gegen 9.30 Uhr kurz vor der Rastanlage Höhenrain: Ein 24-Jähriger aus dem Landkreis war offensichtlich zu schnell mit seinem Porsche unterwegs und geriet ins Schleudern. Zuerst prallte sein Fahrzeug gegen die Mittelschutzplanke und dann anschließend noch mehrmals gegen die rechte Leitplanke. Der Porsche wurde dabei erheblich beschädigt, der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei etwa 50  000 Euro.

Bei dem Unfall auf der Autobahn entstand lediglich Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Dennoch muss der Fahrzeugführer mit einem entsprechenden Bußgeld rechnen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare