Schlägerei auf Volksfest: Polizei sucht Täter

Auf dem Volksfest in Weilheim ist es am späten Samstagabend zu einer Schlägerei und zu einer Attacke auf zwei unbeteiligte Frauen gekommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Weilheim - Zu einer Schlägerei kam es am Samstag gegen 23.30 Uhr hinter dem Festzelt des Weilheimer Volksfestes. Laut den bisherigen Ermittlungen der Polizei schlug ein 24-jähriger Mann aus Eritrea unvermittelt auf einen gleichaltrigen Mann aus Afghanistan, beide in Weilheim wohnhaft, ein. Der Afghane wurde dabei leicht verletzt. Danach flüchtete der Eritreer in unbekannte Richtung.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde laut Polizei einer unbeteiligte 19-jährige Frau aus Peißenberg von einem der Beteiligten ins Gesicht gespuckt und ihre 18-jährige Freundin angeblich von dem gleichen Täter ebenfalls ins Gesicht gespuckt und in den Bauch getreten. Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Sie wurde ambulant im Krankenhaus Weilheim behandelt. Außerdem wurde das T-Shirt der 18-jährigen Frau zerrissen.

Von dem bislang unbekannten Täter in dieser Sache ist laut Polizei nur bekannt, dass es sich um einen etwa 20-jährigen, dunkelhäutigen Mann mit weißem T-Shirt gehandelt haben soll. Unklar ist, ob es einer der beiden eingangs genannten Täter war.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat und sachdienliche Angaben machen kann, soll sich bei der Polizeiinspektion Weilheim unter Telefon 0881/640-0 melden.

Lesen Sie auch: Tragischer Unfall in der Nähe von Volksfest: Mann von Zug erfasst.

Eine gebrochene Nase und eine Gehirnerschütterung hat ein Münchner (35) bei einer Auseinandersetzung auf dem Erdinger Herbstfest erlitten. Der Täter (27) ist hinter Gittern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Die Aufzüge am Bahnhof Weilheim gelten inzwischen als Risiko-Gebiet. Mehrmals musste die Feuerwehr zuletzt Menschen aus ihnen retten - nun eine Mutter und ihren kleinen …
Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
20 000 Euro Schmerzensgeld gefordert: Schlechte Aussichten für prügelnden Bräutigam
Es sollte eine schöne und fröhliche Hochzeitsfeier auf Schloss Bernried werden. Doch am späten Abend des 14. Juni 2017 war Schluss mit lustig. Bräutigam Andreas B. aus …
20 000 Euro Schmerzensgeld gefordert: Schlechte Aussichten für prügelnden Bräutigam
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Einbruch in Weilheimer Geschäftshaus: Täter scheitern am Tresor
Ohne Beute, aber mit hohem Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich endete ein Einbruch am Mittwochabend in Weilheim.
Einbruch in Weilheimer Geschäftshaus: Täter scheitern am Tresor

Kommentare