Schlägerei auf Volksfest: Polizei sucht Täter

Auf dem Volksfest in Weilheim ist es am späten Samstagabend zu einer Schlägerei und zu einer Attacke auf zwei unbeteiligte Frauen gekommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Weilheim - Zu einer Schlägerei kam es am Samstag gegen 23.30 Uhr hinter dem Festzelt des Weilheimer Volksfestes. Laut den bisherigen Ermittlungen der Polizei schlug ein 24-jähriger Mann aus Eritrea unvermittelt auf einen gleichaltrigen Mann aus Afghanistan, beide in Weilheim wohnhaft, ein. Der Afghane wurde dabei leicht verletzt. Danach flüchtete der Eritreer in unbekannte Richtung.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde laut Polizei einer unbeteiligte 19-jährige Frau aus Peißenberg von einem der Beteiligten ins Gesicht gespuckt und ihre 18-jährige Freundin angeblich von dem gleichen Täter ebenfalls ins Gesicht gespuckt und in den Bauch getreten. Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Sie wurde ambulant im Krankenhaus Weilheim behandelt. Außerdem wurde das T-Shirt der 18-jährigen Frau zerrissen.

Von dem bislang unbekannten Täter in dieser Sache ist laut Polizei nur bekannt, dass es sich um einen etwa 20-jährigen, dunkelhäutigen Mann mit weißem T-Shirt gehandelt haben soll. Unklar ist, ob es einer der beiden eingangs genannten Täter war.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat und sachdienliche Angaben machen kann, soll sich bei der Polizeiinspektion Weilheim unter Telefon 0881/640-0 melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weilheim: Alkoholisierter Mann (51) randaliert in der Bahnhofsbuchhandlung
Ein alkoholisierter Mann (51) hat in der Weilheimer Bahnhofsbuchhandlung randaliert und den Inhaber angegriffen. Am Ende beruhigte die Polizei die Lage.
Weilheim: Alkoholisierter Mann (51) randaliert in der Bahnhofsbuchhandlung
Penzberger Besuch bei Freunden: Musik begeistert Mae Luiza
Gisela Matschl vom Penzberger Partnerschaftsvereins Mae Luiza hat die Freunde in Brasilien besucht. In dem Stadtviertel von Natal hat sich viel getan – dank des …
Penzberger Besuch bei Freunden: Musik begeistert Mae Luiza
Erste E-Tankstelle in Betrieb
Fahrer von Elektroautos können in Hohenpeißenberg ab sofort unbesorgt Gas geben, denn sie können die Akkus, ohne in eine andere Stadt oder Gemeinde zu fahren, aufladen: …
Erste E-Tankstelle in Betrieb
108 neue Wohnungen im Bau
Kaum ein Thema stand im Landtagswahlkampf so sehr im Fokus wie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Dementsprechend aufmerksam verfolgten die Kreisräte den Bericht …
108 neue Wohnungen im Bau

Kommentare