+
Dank der Räumdienste ist auch die Schülerbeförderung derzeit gesichert. 

Landratsamt

Schnee: Schulen im Landkreis schließen bislang nicht

  • schließen

Im Landkreis gibt es noch kein Schulfrei wegen des Schnees. Auch ein Katastrophenfall ist derzeit für das Landratsamt kein Thema.

Weilheim-Schongau– Im Weilheimer Landratsamt war man am Montag noch relativ gelassen: Ein Katastrophenfall oder ein offiziell verordneter Schulausfall sei bislang trotz des Wintereinbruchs „kein Thema bei uns im Landkreis“ gewesen, sagt Helmut Stork, zuständiger Sachgebietsleiter in der Kreisbehörde, am Nachmittag auf Nachfrage. Das Staatliche Schulamt Weilheim meldet zudem keine Unterrichtsausfälle. Mittags hatten die Kollegen in Miesbach den Katastrophenfall für ihren Bereich ausgerufen. Ebenso bleiben dort wie in Bad Tölz-Wolfratshausen die Schulen bis Freitag geschlossen.

Im hiesigen Landkreis gab es dafür laut Stork noch keinen Anlass. Probleme mit der Schülerbeförderung habe es auch keine gegeben – trotz zum Teil heftiger Schneefälle, wie er von Busunternehmen wie in Forst erfahren hatte. Von Vorteil war, dass die Räumdienste über das Wochenende bis zum Wochenstart ganze Arbeit leisten konnten.

Einige Schulen, wie die Mittelschule in Peiting, hatte sich aber vorsorglich beim Schulamt erkundigt. Anträge auf Schulzeit-Befreiung lagen Schulamtsleiterin Ingrid Hartmann-Kugelmann am späten Nachmittag jedoch nicht vor. Das Schulamt ist laut Leiterin seit Sonntagmittag mit dem Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie Katastrophenschutz am Landratsamt sowie einigen Schulleitern in ständigem Kontakt. Neben der jeweils aktuellen Situation würden auch „eventuell weitere erforderliche Schritte“ geplant. Bis gestern aber hätten die Prüfungen der Kreisbehörde, insbesondere durch Rückfragen bei Polizei und Feuerwehren, „keine weiteren erforderlichen Handlungsschritte bezüglich Unterrichtsausfall“ nötig gemacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein „Klimanotstand“ in Oberhausen
Oberhausen ruft nicht den „Klimanotstand“ aus. Der Gemeinderat schmetterte einen Bürgerantrag ab. Der Beschluss fiel einstimmig.
Kein „Klimanotstand“ in Oberhausen
Peißenberg: Planungsstopp fürBauhof beantragt
Seit Jahren wird geplant und geplant, doch die beabsichtigte Sanierung des Bauhofs an der Forster Straße ist schwer ins Stocken geraten. Eigentlich sollte heuer mit dem …
Peißenberg: Planungsstopp fürBauhof beantragt
Kommunalwahl 2020: Freie Wähler wollen ins Pähler Rathaus
Die Freien Wähler haben in Pähl einen neuen Ortsverband gegründet und wollen mit einer eigenen Liste bei der Kommunalwahl im März 2020 antreten und in den Gemeinderat …
Kommunalwahl 2020: Freie Wähler wollen ins Pähler Rathaus
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel

Kommentare