Die große Lieferung an Selbsttests in der Olympia-Apotheke in Weilheim freut nicht nur Inhaberin Martina Eßlinger, sondern auch ihren Apotheker Korbinian Kuhn.
+
Die große Lieferung an Selbsttests in der Olympia-Apotheke in Weilheim freut nicht nur Inhaberin Martina Eßlinger, sondern auch ihren Apotheker Korbinian Kuhn.

Auch in Drogerien und Supermärkten teilweise rar

Selbsttests in vielen Apotheken Mangelware - Wo gibt‘s noch welche?

  • Franziska Florian
    vonFranziska Florian
    schließen

Eigentlich sollten die Corona-Selbsttests für zu Hause überall erhältlich sein. Doch in Weilheim und Umgebung sieht das etwas anders aus, wie sich herausstellte. In den Apotheken sind die Tests derzeit rar, in manchen Super- und Drogeriemärkten gibt es sie gar nicht. Doch ein paar Märkte und Apotheken haben welche.

Landkreis – Beim Wocheneinkauf gleich einen Selbsttest mit in den Einkaufswagen packen: Geht das oder sind die Tests bereits vergriffen oder muss man doch in der Apotheke vorbei schauen, um die Tests zu bekommen?

Im Rewe-Markt in Weilheim ist es kein Problem, einen der begehrten Tests zu finden – und zu kaufen. Der Test von der Marke Lyher ist an der Kasse verfügbar und kostet 4,99 Euro, wie eine Kundin berichtet. Als sie gestern Mittag dort war, waren auch noch einige Tests in der Box. Der Abstrich bei Lyher erfolgt durch die Nase. Eine genaue Anleitung ist jedoch dabei.

Nicht jeder test eignet sich von der Qualität her

Auch bei Aldi in Weilheim ist es kein Problem, einen Selbsttest zu kaufen. Dort findet man die Nasaltests ebenfalls an der Kasse. Doch einzeln gibt es sie nicht. Es sind fünf Tests in einer Packung, die 24,99 Euro kostet. Beim Discounter Lidl in Weilheim gibt es vor Ort keine Selbsttests zu kaufen – nur online, heißt es seitens einer Verkäuferin. Das gleiche gilt auch für die Drogerie dm. In der Rossmann-Filiale in Weilheim sind die Tests aktuell ausverkauft. Wann eine Lieferung kommt, ist nicht genau bekannt. Voraussichtlich aber Anfang nächster Woche.

Apotheker Philipp Kircher von der St. Ulrich-Apotheke in Peißenberg bekommt voraussichtlich am Samstag oder Montag wieder mehr von den Selbsttests. „Aktuell ist es wirklich schwierig“, erklärte er. Denn auf dem Markt gibt es rund 50 Anbieter der „Laientests“, die erst auf ihre Qualität überprüft werden müssen. „Nicht jeder Test ist auch gut geeignet“, so der Apothekensprecher des Landkreises.

Große Menge an Selbsttests hängen im Zoll fest

Außerdem ist es derzeit so, dass große Mengen an Tests im Zoll festhängen. „Es kann sich also jeden Tag was ändern“, sagte Kircher. Es sei aktuell einfach ein „dynamischer Markt“. Noch dazu habe ein Lebensmitteldiscounter einen Vertrag mit einem Hersteller, so dass der Markt vorrangig mit den Selbsttests versorgt wird, erklärt der Apotheker. Eines will Kircher aber klarstellen, weil es immer wieder zu Verwechslungen kommt: Nur die Selbsttests, die der Laie zu Hause macht, sind derzeit rar. Die Schnelltests, die auch bei ihm vor der Apotheke im Wohnwagen durchgeführt werden (wir berichteten), sind ausreichend vorhanden.

Auch bei Iris Hundertmark in der Bahnhof-Apotheke in Weilheim kann man sich vor Ort testen lassen, wenn man beispielsweise keinen Selbsttest mehr ergattern konnte. Zwar hat Hundertmark noch welche auf Lager, „die sind aber alle vorbestellt“, sagte sie auf Nachfrage. Sie verkauft die sogenannten Speicheltests. Dabei wird nur auf das Testkit gespuckt – es muss kein nasaler Abstrich vorgenommen werden. Sie hofft, dass Anfang nächster Woche wieder eine Lieferung der Tests ankommt.

Schnelltests sind präziser als „Laientests“

Aber „irgendeinen Schmarrn“ will Hundertmark ihren Kunden nicht verkaufen. Deswegen hat sie sich auf einen Hersteller fixiert, dem sie vertraut und von dem sie weiß, dass die Tests gut sind. „Aber im Moment sind sie einfach Mangelware“, erklärte die Apothekerin. Hundertmark sagt aber – wie viele ihrer Apotheker-Kollegen – ganz klar: Die Schnelltests bei ihr sind präziser als die „Laientests“.

Wer derzeit keinen Mangel an Selbsttests hat, ist Martina Eßlinger, Inhaberin der Olympia-Apotheke in Weilheim. „Wir haben heute eine große Lieferung bekommen“, sagte sie gestern auf Nachfrage der Heimatzeitung. Die Nasaltests sind laut Eßlinger sehr angenehm zu machen, da das Stäbchen nicht so weit in die Nase gesteckt werden muss wie bei anderen Tests. Wer jedoch auch bei Eßlinger keinen Selbsttest mehr bekommt, kann sich vor der Olympia-Apotheke einem Schnelltest unterziehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare