1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Seltsamer Unfall in Weilheim: Radfahrer rammt Auto und läuft einfach weg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jochen Schröder

Kommentare

Autotür: Fast jeder zweite Radfahrer hat Beinahe-Crash erlebt
Symbolbild © dpa-tmn / Marijan Murat

Selbst die Polizei wundert sich über das Verhalten, dass ein Radler in Weilheim an den Tag legte...

Weilheim – Eher ungewöhnlich verhalten hat sich ein Radfahrer am vergangenen Montag gegen 18.45 Uhr nach einem Verkehrsunfall in Weilheim.

Eine 62-Jährige aus Hohenpeißenberg fuhr laut Polizeiangaben zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Wagen am Unteren Graben aus der dortigen Tiefgarage des Altstadtcenter heraus, wollte nach links abbiegen und querte dazu die erste Fahrspur. Dabei übersah sie jedoch einen Radfahrer, der auf der Fahrspur in Richtung Norden unterwegs war.

Lesen Sie auchSchwerer Unfall bei Magnetsried: „Schadensbild war massiv“

Der Radfahrer prallte in die Fahrerseite des Pkw, stürzte und zog sich eine blutende Kopfverletzung zu. Als der Rettungswagen eintraf, schulterte der Radler sein Rad und lief Richtung Innenstadt davon. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Rennrad beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Lesen Sie auchEx-Freundin wollte Spardose zurückhaben

An dem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Beschrieben wird der Radfahrer als etwa 50-Jähriger mit dunklen schulterlangen Haaren. Zeugen des Unfalls oder der Radfahrer selbst sollen sich bei der Polizei Weilheim melden.  jos

Auch interessant

Kommentare