+
Der Super-Stier geht in eine Besamungsstation, in einigen Jahren wird es Tausende Nachkommen von ihm geben. 

Superpreis beim Zuchtviehmarkt 

Ein Stier für 79.000 Euro

Er war zwar nicht der teuerste Stier, der jemals auf  einem  Zuchtviehmarkt in Weilheim verkauft wurde, aber seine 79.000 Euro sind ein Super-Superpreis. 

Weilheim - Für 79.000 Euro, einem Betrag, der selten erreicht wird, ist ein Fleckvieh-Stier beim April-Zuchtviehmarkt in Weilheim versteigert worden. Drei Besamungsstationen hatten Interesse an dem Bullen, der sowohl optisch beeindruckt als auch gute Erbgut-Werte vorweisen kann. Das Bieterrennen war entsprechend spannend. Die Station in Neustadt/Aisch bekam den Zuschlag für den Stier, der von einem Betrieb aus Finning stammt. 

Solch ein Tier verkaufen zu können, sei nicht nur auf züchterisches Können zurückzuführen, so die Weilheimer Zuchtverbände, sondern auch auf großes Glück, fast wie bei einem „Sechser im Lotto“. Der teuerste Stier erzielte vor einigen Jahren übrigens 110.000 Euro, auch er ging an eine Besamungsstation. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Weilheim in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Wahlabend die Hochrechnungen der einzelnen Gemeinden.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Ein vollbesetzter Zug der Bayerischen Regiobahn hat am Dienstagnachmittag in Schongau bei der UPM-Werkseinfahrt einen Lkw gerammt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, …
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Die Sparkasse verbindet
Nur über die Straße gehen mussten die Mitarbeiter der Sparkasse von ihrer alten in die neue Filiale in Hohenpeißenberg. Die wurde am Montagabend eröffnet. 
Die Sparkasse verbindet
Einzigartiges „Tiefenlicht“: Neue Ausstellung in Penzberg
Es ist eine in ihrer Vielfalt und Größe weltweit einzigartige Ausstellung, die ab Samstag im Museum Penzberg zu sehen ist: 76 Hinterglasbilder von 39 Künstlern des 20. …
Einzigartiges „Tiefenlicht“: Neue Ausstellung in Penzberg

Kommentare