Taxifahrer hatte ihn aus Versehen eingeschaltet   

Stiller Alarm ruft Polizei auf den Plan

Aus Versehen betätigte ein Taxifahrer  den stillen Alarm in seinem Taxi.  Ein Zeuge hatte das rote Blinklicht  entdeckt und die Polizei alarmiert.

Weilheim - Ein  aufmerksamer Verkehrsteilnehmer teilte bei der Polizei  Weilheim am Montag gegen 17 Uhr mit, , dass er soeben ein Taxi gesehen habe, welches mit eingeschaltetem stillem Alarm auf der Staatsstraße 2058 in Richtung Peißenberg fahre.  Eine Streife suchte  die Strecke ab und traf gegen 17.20 Uhr auf das Taxi, das auf dem Rückweg  in Richtung Weilheim unterwegs war. Es hatte immer noch den stillen Alarm eingeschaltet.  Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Taxifahrer diesen durch eine Fehlbedienung ausgelöst hatte.

„Offensichtlich ist  in der Bevölkerung die Kenntnis über die Möglichkeit des stillen Taxialarms nicht weit verbreitet“, heißt es im Polizeibericht.  Der Taxifahrer war nämlich mit diesem Alarm von Weilheim bis nach Böbing und  zurück gefahren.  Trotzdem ging bei der Polizei nur eine Meldung ein.  Aus diesem Grund weist  sie darauf hin,  dass Taxis mit einem solchen stillen Alarm ausgerüstet werden können, der bei  neueren Taxis durch rot blinkende LEDs im Taxi-Schild angezeigt wird. Bei älteren Fahrzeugen kann das komplette Schild blinken. 

td

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Der Penzberger (56) ist laut Polizei ein durchaus erfahrener Flieger. Trotzdem streifte sein Schirm den Windsack am Startplatz - mit fatalen Folgen.
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Jede Menge „Theater“ im Theater
Seit 25 Jahren spielen die „Almdudler“ in Weilheim für den guten Zweck. Heuer bringen sie zum Jubiläum das Stück „Theater“ auf die Bretter des Weilheimer Stadttheaters. …
Jede Menge „Theater“ im Theater
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Roche in Penzberg ist mit 5949 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber im Landkreis. Auch 288 Azubis lernen derzeit beim Biotech-Konzern. Tendenz steigend. …
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen
Falls Sie am Montag und in den darauffolgenden Tagen Bundeswehrler im Einsatz in der Region beobachten, nicht wundern: Die Bundeswehr übt mal wieder. Wo genau, lesen Sie …
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen

Kommentare