1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Teilkasko wird etwas teurer

Erstellt:

Von: Sebastian Tauchnitz

Kommentare

Ein beschädigtes Auto steht auf dem Seitenstreifen
Blechschäden wie dieser werden von der Teilkasko-Versicherung abgedeckt. (Symbolbild) © DPA/Karl-Josef Hildenbrand

Im Landkreis Weilheim-Schongau hat es im Jahr 2018 überdurchschnittlich viele Blechschäden gegeben, deswegen werden die Versicherungsbeiträge für die Teilkasko-Versicherung nun angehoben.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat gestern die neuen Regionalklassen für die Autoversicherungen vorgestellt. Der Verband wertet die Unfallzahlen aus und errechnet daraus das Risiko für die einzelnen Zulassungsbezirke, dass Autofahrer in einen Unfall verwickelt werden.

Im kommenden Jahr werden aufgrund dieser Berechnungen die Autofahrer im Landkreis Weilheim-Schongau tiefer in die Tasche greifen müssen. Bei der Haftpflicht (Regionalklasse 9) bleibt alles beim alten. Auch die Einstufung der Vollkasko (Regionalklasse 7) ändert sich nicht. Lediglich die Einstufung bei der Teilkasko verschlechtert sich. Wurde für das laufende Jahr noch Regionalklasse 9 veranschlagt, wird es im kommenden Jahr nach Angaben des GDV die Regionalklasse 10 werden.

Wie viel das am Ende ausmacht, ist bei jedem Vertrag unterschiedlich. Zahlreiche weitere Faktoren – unter anderem der Schadenfreiheitsrabatt, aber auch die Typklasseneinstufung des Fahrzeugs spielen dabei eine Rolle.

Die Anhebung der Typklasse lässt sich durch ein erhöhtes Schadensaufkommen in diesem Bereich erklären. Die Teilkasko deckt zum Beispiel Glasbruch und Wildschäden ab. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 100 Prozent, was der Regionalklasse 7 entspricht. Im Landkreis Weilheim-Schongau liegt der Schadensindex allerdings bei 130 Prozent. Also wurden im Jahr 2018 rund ein Drittel mehr Teilkaskoschäden den Versicherern gemeldet als im Bundesdurchschnitt.

Die regionalen Unterschiede sind selbst in Oberbayern deutlich. In München zum Beispiel ist die Regionalklasse bei der Haftpflicht auf dem Höchstwert von 12, im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bleibt die Teilkasko gleich, aber die Vollkasko steigt um eine Stufe.  

Auch interessant

Kommentare