+
Zwei Männer und eine Frau haben in einem Bordbistro randaliert.

Täter gefilmt

Trio randaliert in abgestelltem Zug

  • schließen

Weilheim -  Sie sind eingebrochen, haben randaliert und auch noch gestohlen. Deshalb war für zwei Männer und eine Frau am Bahnhof Endstation.

Sie sind eingebrochen, haben randaliert und auch noch gestohlen. Weil die zwei Männer und eine Frau dabei aber von einer Kamera gefilmt worden, konnte die Polizei sie schon kurze Zeit später festnehmen. Am Bahnhof Weilheim war für sie Endstation.

Zuvor hatten sie im Hauptbahnhof München das Bordbistro eines „ALX“, der am Gleis 28 abgestellt war, aufgebrochen, es verwüstet und Alkohol mitgenommen. Gegen 5.45 Uhr entdeckte ein Lokführer das Chaos. Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde unter anderem eine Glasvitrine zerschlagen. Außerdem waren Lebensmittel auf dem Boden verteilt.

Bilder aus dem Zug

Trio randaliert in abgestelltem Zug

Daraufhin wurden die Videoaufzeichnungen von Beamten der Bundespolizei ausgewertet, auf denen die Täter zu sehen waren. Sie hatten gegen 4.50 Uhr auch noch zwei Bierkästen aus dem Bordbistro im Gleisbereich abgestellt. Dann waren sie gegen 5.30 Uhr am Nachbargleis des „ALX“ in einen Regionalzug in Richtung Reutte (Tirol) gestiegen. Die Beamten informierten die Weilheimer Polizei, die bei Ankunft des Zuges gegen 6.10 Uhr die Gruppe ausfindig machte und vorläufig festnahm.

Am Tatort konnten Finger- und Schuhabdrücke sowie Blutspuren gesichert werden. Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Brüder (19 und 20) aus Weilheim beziehungsweise Gilching sowie eine 20-Jährige aus Landsberg. Die Frau hatte eine frische Schnittverletzung an der Hand. Alle drei waren leicht alkoholisiert. Gegen sie wird wegen besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Der entstandene Schaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare