+
Nach dem Sternmarsch gab es ein kleines Standkonzert vor dem Feyerabend-Anwesen.

Trommlerzug des Heimat- und Trachtenvereins

Seit 50 Jahren geht es Schlag auf Schlag

Seit 1968 begleitet der Trommlerzug des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim die Stadtkapelle bei ihren Festzügen. Ihren ersten Auftritt vor 50 Jahren hatten die Trommler bei der Eröffnung des Volksfests. Am Samstag wurde das Jubiläum mit einem Sternmarsch und einer Fest gefeiert.

Weilheim – Die Abendsonne strahlte vom Himmel, als die rund 20 Trommler am Rathausplatz lautstrak ihr Kommen ankündigten. Viele Zuschauer säumten die Straßen der Oberen Stadt bis zum Feyerabendhaus, wohin die Truppe marschierte. Mit den Weilheimern feierten die Trommlerzüge Marnbach und Polling das Jubiläum. Als am Feyerabendhaus dann die altbayerische Besetzung der Stadtkapelle Weilheim mit flotten Märschen die Trommlerzüge musikalisch begleitete, klatschten die Zuschauer Beifall und erfreuten sich an der Musik. Doch ehe es nach drinnen ging, zeigten die Weilheimer Goaßlschnalzer ihr Können.

In einem kurzen Rückblick von zweitem Vorsitzenden Xaver Kastl erfuhren die Gäste, dass der Weilheimer Trommlerzug einer der ältesten der Region ist. Einer seiner ersten Auftritte war beim Musikfest in Oberammergau, wo er beim Marschmusikwettbewerb den ersten Preis einheimsten.

Viele Fest und Auftritte folgten, zum Beispiel beim Gelöbnis am Marienplatz, der Glockenweihe, dem Landesbezirksmusikfest 2012 und dem Gau- und Vereinsjubiläum 2011. Aber auch außerhalb der Kreisstadt waren die Trommler präsent. Sie waren beim Landesmusikfest in Innsbruck, der Maidult in Passau und in der Partnerstadt Narbonne.

Inge Beutler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Enders und Krahl: Nervenkrimi um den Landtags-Einzug
Am Wahlabend ist der spannendste Moment um 18 Uhr, wenn die erste Hochrechnung eintrifft. Doch für die Kandidaten, die kein Direktmandat errungen haben und nur über die …
Enders und Krahl: Nervenkrimi um den Landtags-Einzug
Junge Fachkräfte mit Zukunft
Beste Karrierechancen wurde den 102 Absolventen bei der gemeinsamen IHK-Abschlussfeier der Regionalausschüsse Weilheim-Schongau und Landsberg in der Peißenberger …
Junge Fachkräfte mit Zukunft
Ohne sie gäbe es kein Lichtkunst-Festival
Kunst ist schön, macht aber auch viel Arbeit... Das gilt fürs 2. Weilheimer Lichtkunst-Festival, das kommenden Freitag und Samstag, 19./20. Oktober, wohl über 10 000 …
Ohne sie gäbe es kein Lichtkunst-Festival
Wenn sie ruft, kommen die Tiere aus dem Wald: Die Reh-Flüsterin aus Peißenberg
Sie ruft – und die Rehe kommen: Birgit Albert aus Peißenberg päppelt seit fünf Jahren verwaiste Rehkitze auf. Längst wieder in Freiheit tauchen die Tiere immer wieder …
Wenn sie ruft, kommen die Tiere aus dem Wald: Die Reh-Flüsterin aus Peißenberg

Kommentare