+
Ein Prosit auf den „Ulimator Doppelbock“-

„Ulimator Doppelbock“ im „Dachsbräu“

Starkbieranstich mit der Bierkönigin

Seit 45 Jahren wird im „Dachsbräu“ in Weilheim der „Ulimator Doppelbock“ gebraut. seit einigen Jahren wird der Starkbieranstich im „Stüberl“ zünftig mit Musik gefeiert, diesmal spielte die Gruppe „Zwoaralloa“.

Weilheim - Heuer gab es doppelte Aufmerksamkeit für das Ereignis: Bayerns Bierkönigin Lena Hochstraßer aus Höhenrain war gekommen und auch das Bayerische Fernsehen. Dieses drehte für einen Beitrag zum Thema „Bier“ für die Sendung „Quer“. Gezeigt werden soll dieser am heutigen Donnerstag. Zum „Ulimator“ gibt es einiges zu berichten. Nicht nur, dass der „Dachsbräu“ 10 000 Liter von „Ulimator“ braute, er hat 19 Prozent Stammwürze (7,5 Prozent Alkohol) und wird nicht nur im „Stüberl“ ausgeschenkt, es gibt ihn auch im 20- und Sechsertragerl zu kaufen. Das Foto zeigt (v.l.) Günter Klose („Dachsbräu“), das Wirteehepaar Karl und Vanya Sonneck, Ulrike Flassig („Dachsbräu“) und Bierkönigin Lena Hochstraßer.

gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare