+
Urplötzlich kam das Auto eines 32-jährigen Weilheimers auf der B2 auf die Gegenspur und rammte das Auto eines Mannes aus Neuried.

Polizeibericht

Unfall mit zwei Leichtverletzten auf der B2 bei Weilheim - dass ist die lebensgefährliche Ursache

  • schließen

Riesenstau im Feierabendverkehr - auf der B2 kurz vor der Abfahrt zum Dietlhofer See kam es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall.

Weilheim - Wie die Polizeiinspektion Weilheim am Mittwochmorgen berichtet, war ein 32-jähriger Weilheimer mit seinem Auto aus Richtung Starnberg kommen nach Weilheim unterwegs.

Kurz hinter der Abfahrt zum Dietlhofer See kam er auf die Gegenfahrbahn und rammte das Auto eines 60-Jährigen aus Neuried.

Die Polizei vermutet, dass der Unfallverursacher kurz am Steuer eingeschlafen war. Dieser so genannte Sekundenschlaf sorgt immer wieder für schwerste Unfälle. 

Lesen Sie auchAquaplaning auf A95: Frau baut in Super-Sportwagen schweren Unfall

Bei dem Zusammenstoß auf der B2 waren die Folgen glücklicherweise nicht ganz so schlimm: Der Weilheimer und sein Beifahrer wurden nur leicht verletzt. 

Lesen Sie auchA 95: Kombi gerät bei Regen ins Schleudern und kracht in Leitplanke

Der Sachschaden, der an den beiden Fahrzeugen entstand, wird auf insgesamt 35 000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Bergung der Unfallfahrzeuge wurde die B2 gesperrt, was für erhebliche Behinderungen sorgte.

Auch interessant: Autos von Brücke aus mit Steinen beworfen - wer kennt den Unbekannten von der A95?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So funktioniert der „Weilheimer Orgelsommer“ auch mit maroder Orgel
In Weilheims Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt sind Orgelsolokonzerte erst mal passé. Die marode Orgel dort ist Künstlern schlichtweg nicht mehr zuzumuten. Und doch …
So funktioniert der „Weilheimer Orgelsommer“ auch mit maroder Orgel
Hohenpeißenberg: Kindergarten-Notgruppe entsteht an ungewöhnlichem Ort
So viele Kinder benötigen in Hohenpeißenberg einen Kindergartenplatz, dass drei Notgruppen entstehen. Zwei werden an einem ungewöhnlichen Ort untergebracht.
Hohenpeißenberg: Kindergarten-Notgruppe entsteht an ungewöhnlichem Ort
D´Waxnstoana feiern zehn Tage lang
Der Weltrekordversuch im Plattln, eine Fingerhakler-Meisterschaft, Hubert Aiwanger als Gast einer Podiumsdiskussion und eine neue Fahne: Die Feierlichkeiten zum …
D´Waxnstoana feiern zehn Tage lang
Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!
Eine Sache beherrschte die Bürgerversammlung in Haunshofen: eine Mauer, die weg muss. Sie versperrt die freie Sicht auf eine andere Straße. 
Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!

Kommentare