Polling

Nach Volksfestbesuch: Zaun, Strommasten und Schild umgefahren

Polling - Ein Oberhausener setzte sich nach dem Besuch auf dem Weilheimer Volksfest mit mehr als 1,1 Promille in sein Auto. Keine gute Idee, wie sich herausstellte.

Nach einem Volksfestbesuch in Weilheim baute ein Oberhausener (37) am Freitag um 23.30 Uhr einen Unfall in Polling. „Aufgrund seiner Alkoholisierung und in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit“ kam er laut Polizei mit seinem Wagen in einer Linkskurve auf der Huglfinger Straße Richtung Ortsausgang von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Zaun und einen Strommasten, der in das angrenzende Anwesen fiel. Auch ein Stromverteilerkasten und ein Verkehrszeichen wurden beschädigt.

Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 31 000 Euro. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt ins Unfallklinikum Murnau transportiert, ein Alkoholtest ergab „deutlich über 1,1 Promille“.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Die Stadt Penzberg wird den Stadtwerken mindestens vier Millionen Euro für den Bau des geplanten neuen Hallenbads mit Spaßrutsche und Sauna überweisen.
Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Lichtkunst zum Lutherjahr
Mit zahlreichen Projektoren und der Unterstützung des Lichtkünstlers Philipp Geist will die evangelische Kirchengemeinde Weilheim die Apostelkirche anlässlich des …
Lichtkunst zum Lutherjahr
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
„Jetzt beginnen die ganz großen Ferien für Sie, Herr Cedzich!“ Mit diesen Worten hat Weilheims dritte Bürgermeisterin, Angelika Flock, in einer Rede den langjährigen …
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus
Brandgeruch an der Rothwiese in Penzberg: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag kurz nach Mittag aus. 
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus

Kommentare