+

Unfallverursacher "prägt" Schriftzug in Motorhaube

Einen guten Eindruck hinterlassen

Weilheim - Das war eine "einprägsame“ Unfallflucht in Weilheim. Der Verursacher drückte einen Schriftzug in das Auto der Geschädigten ein.

Eine 49-jährige Peißenbergerin hatte ihren schwarzen Mazda MX5 am Dienstag  von 11.30 bis 11.40 Uhr vor der "Sparda-Bank" an der Bahnhofstraße 9 geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass die Front eingedrückt war. Jemand  war offensichtlich rückwärts gegen ihr Auto gefahren. Zum Glück für die Geschädigte hatte sich ein am Auto des Unfallverursachers aufgebrachter Werbeschriftzug auf der Motorhaube ihres Wagens abgezeichnet. Dies dürfte die Ermittlungen in Richtung des Unfallflüchtigen erleichtern, heißt es im Polizeibericht.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund  500 Euro.  Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei Polizei Weilheim unter Tel. 0881/6400 zu melden.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Der Termin für den Penzberger Christkindlmarkt Ende November sorgt für Kontroverse - auch in den sozialen Medien. Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann versucht, die Wogen …
Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Zwei Neue in der Schulleitung
Die Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim hat zwei neue Konrektoren.
Zwei Neue in der Schulleitung
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Der Bürgerwille und das bürgerschaftliche Engagement sind der CSU wichtig. Sagt sie. Und weil diese ihr so wichtig sind, lehnt sie das in Zusammenarbeit mit Bürgern …
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus
In manchen Fällen können sich die Bürger künftig Wege sparen: Denn die Peißenberger Verwaltung und die der Ökumenischen Sozialstation Oberland sind ab kommendem Jahr …
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus

Kommentare