+

Unfallverursacher "prägt" Schriftzug in Motorhaube

Einen guten Eindruck hinterlassen

Weilheim - Das war eine "einprägsame“ Unfallflucht in Weilheim. Der Verursacher drückte einen Schriftzug in das Auto der Geschädigten ein.

Eine 49-jährige Peißenbergerin hatte ihren schwarzen Mazda MX5 am Dienstag  von 11.30 bis 11.40 Uhr vor der "Sparda-Bank" an der Bahnhofstraße 9 geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass die Front eingedrückt war. Jemand  war offensichtlich rückwärts gegen ihr Auto gefahren. Zum Glück für die Geschädigte hatte sich ein am Auto des Unfallverursachers aufgebrachter Werbeschriftzug auf der Motorhaube ihres Wagens abgezeichnet. Dies dürfte die Ermittlungen in Richtung des Unfallflüchtigen erleichtern, heißt es im Polizeibericht.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund  500 Euro.  Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei Polizei Weilheim unter Tel. 0881/6400 zu melden.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Weil in den Schlafzimmern kein Platz für Doppelbetten ist, beantragten Käufer von Penthaus-Wohnungen in Weilheim eine Änderung: Die Dachterrasse soll kleiner werden, …
Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Besuch von Genossen aus Tirol
Die Iffeldorfer SPD blickt seit drei Jahren über die Grenzen nach Tirol: Die Sozialdemokraten von den Osterseen haben freundschaftliche Bande zur SPÖ-Ortsgruppe in der …
Besuch von Genossen aus Tirol

Kommentare