Unterhausen

Ungebetener Besuch im Keller

Unterhausen - Eine Unterhausenerin (41) vertrieb am Dienstagnachmittag Unbekannten aus ihrem Haus an der Kohlwinklstraße.

Ein „unangenehmes Zusammentreffen“ hatte laut Polizei eine 41-jährige Unterhausenerin am Dienstagnachmittag. Die Anwohnerin der Kohlwinklstraße war zu Gartenarbeiten nach draußen gegangen und hatte ihre Haustüre offen gelassen. Als sie gegen 17.15 Uhr aus dem Haus ein Niesen vernahm, ging sie hinein, um nachzusehen - und traf im Keller auf einen ihr unbekannten Mann, der sich gerade an einer Kiste zu schaffen machte. Nachdem sie den Unbekannten anschrie, ergriff dieser die Flucht und rannte davon, wie es im Polizeibericht heißt. Den Mann beschrieb die Unterhausenerin so: ca. 170 cm groß, etwa 25 Jahre alt, braune Haare, hagere Erscheinung mit einem „osteuropäischen/slawischen Aussehen“.

Die Weilheimer Polizei hofft nun auf Zeugen, die weitere Angaben machen können - unter Telefon 0881/6400.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Der Bund Naturschutz fordert die Stadt Penzberg auf, sich zur „glyphosatfreien Kommune“ zu erklären. Womit man dort offene Türen einrennt.
Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Die  „Iberl-Bühne“ begeisterte beim „Stroblwirt“ mit der „Bier-Rebellion“. Die Schauspieler begaben sich auf die Suche nach der Wahrheit eines Brauereiunglücks.
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Beim Neujahrsempfang der CSU Weilheim  ging es um lokale Themen wie die Geburtshilfe. Aber auch Themen wie die GroKo wurden angesprochen. 
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Schleichweg ärgert die Anwohner
Viele Autofahrer nutzen die Wilhelm-Röntgen- und Bert-Schratzlseer-Straße als Abkürzung, was bei den Anliegern für Unmut sorgt. Maßnahmen dagegen wurden im Bauausschuss …
Schleichweg ärgert die Anwohner

Kommentare