+
Rosamaria Wittlinger leitet die VHS noch bis Oktober. 

Volkshochschule

Viele Neuanmelder zum Abschied

Rosamaria Wittlinger hat schon viele Programme für die VHS zusammengestellt, doch das aktuelle ist ein ganz besonderes für die langjährige Leiterin der VHS Weilheim: Es ist ihr letztes Programm, gewesen, im Oktober geht sie in Ruhestand. Zu ihrem Abschied laufen die Anmeldungen besonders gut.

Weilheim – Der erste Tag, an dem heuer an der Volkshochschule (VHS) Weilheim Anmeldungen fürs neue Semester entgegengenommen wurden, lief außergewöhnlich gut: „Wir hatten 100 Anmeldungen – darunter 40 Neuanmeldung“, sagt Rosamaria Wittlinger, die geschäftsführende Leiterin der VHS Weilheim. Dass sich gleich am ersten Tag, nachdem das neue Programmheft für das Herbst-/Wintersemester 2018/2019 veröffentlicht worden war, so viele bei der Weilheimer Volkshochschule anmeldeten, die zuvor noch nie einen Kurs bei der VHS belegt hatten, führt Wittlinger darauf zurück, dass heuer eine weitere Art der Verteilung hinzukam: Zum ersten Mal lag das 146 Seiten starke Programmheft, in dem 55 Seiten mit den Kurs-Angeboten der Weilheimer VHS belegt sind, dem „Weilheimer Tagblatt“ bei. „Wir erreichen so viele Personen, die sonst nichts von uns erfahren haben“, sagt Wittlinger. In der VHS-Geschäftsstelle in der Admiral-Hipper-Passage seien schon viele positive Rückmeldungen über Design und Machart des neuen Programmheftes eingegangen. Die beiden vorigen Hefte seien schwerer und auf stärkerem Papier gedruckt gewesen, was mitunter kritisiert worden sei, so Wittlinger.

Doch nicht nur das Design gefällt den Weilheimern, offensichtlich stößt auch der Inhalt auf Gegenliebe: „Einige Kurse sind sogar schon ausgebucht“, sagt Wittlinger. Doch, wenn es noch weitere Interessenten gäbe, könnten noch weitere Kursangebote nachgeschoben werden. „Insbesondere der Bereich ,Berufliche Bildung’ läuft gut an“, sagt die VHS-Leiterin. In Weilheim erfreuen sich diese Angebote weiter großer Beliebtheit – entgegen des allgemeinen Trends.

Mit neuem Schwung startet der Bereich „Gesundheit“ ins neue Semester: „Nachdem im Frühjahr eine langjährige Dozentin leider ausgefallen ist, haben wir nun tolle, junge Frauen gewinnen können“, sagt Wittlinger. „Da sind wir über frischen Wind froh.“

Ganz besonders freut sie sich über die Veranstaltungen im Bereich „Gesellschaft“ wie zum Beispiel den Abend über „Geheimnisvolle Rauhnächte“ , eine „Geschichtliche Exkursion nach Wessobrunn mit Klosterbesichtigung“ und den Vortrag über „Planetenwelten“ von Helmut Hornung, dem Weilheimer Astronomie-Experten, der vor 40 Jahren an der VHS Weilheim seinen ersten Vortrag gehalten hat und heute der Vorsitzende des Träger-Vereins ist.

Für Rosamaria Wittlinger ist dieses Programm ein ganz besonderes, denn es ist das letzte, das sie zusammengestellt hat. Zu Semesterbeginn, zum 1. Oktober, geht die langjährige Leiterin, über Jahrzehnte die VHS in Weilheim verkörperte, in Ruhestand. Ihre Nachfolgerin wird Andrea Marsch, die von der VHS Unterhaching nach Weilheim wechselt (Berichte folgen). Mit ihrem Abschiedsprogramm ist die scheidende Leiterin Rosamaria Wittlinger zufrieden: „Ich bin überzeugt, dass es gut läuft“, sagt sie.

Anmeldungen

werden bei der Volkshochschule Weilheim in der Geschäftsstelle an der Admiral-Hipper-Passage entgegengenommen unter der Telefonnummer (0881/9278338) oder per E-Mail unter geschaeftsstelle@vhs-weilheim.de. Internetadresse: www.vhs-weilheim.de. Ab Oktober gelten geänderte Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle.

Kathrin Hauser

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bald geht es los - wieder ein fünfwöchiges Eismärchen in Penzberg
Penzberg bekommt auch in diesem Winter wieder sein Eismärchen. Zum sechsten Mal in Folge wird auf dem Stadtplatz eine Eisfläche zum Schlittschuhlaufen entstehen. Das …
Bald geht es los - wieder ein fünfwöchiges Eismärchen in Penzberg
Frau in Aufzug am Bahnhof Weilheim gefangen – von der Bahn kommt keine Entschuldigung
Dass der Aufzug an Gleis 1 am Weilheimer Bahnhof außer Betrieb ist, hat unsere Leserin Franziska Bernheim berichtet. Repariert wurde er noch nicht. Im Gegenteil!
Frau in Aufzug am Bahnhof Weilheim gefangen – von der Bahn kommt keine Entschuldigung
Das sind die Bürgermeisterkandidaten in Weilheim
Seit fast 18 Jahren ist Markus Loth (BfW) Bürgermeister der Kreisstadt Weilheim. Doch jede Menge Gegenkandidaten möchten ihm bei der Kommunalwahl 2020 das Amt abjagen. …
Das sind die Bürgermeisterkandidaten in Weilheim
Gemeinderat über Brunnen in Hohenpeißenberg: „Hau weg“
Es war eine gewöhnliche Gemeinderatssitzung in Hohenpeißenberg, bis ganz zum Schluss ein Bürger aufstand und ein Anliegen vorbrachte - mit überraschendem Ausgang.
Gemeinderat über Brunnen in Hohenpeißenberg: „Hau weg“

Kommentare