+
Diese Postkarte der Stadt ist ein Teil der Bürgerbeteiligung zum neuen Quartier und Park an der Geistbühelstraße. Von 23. bis 25. Juli gibt es zudem Infos und Gespräche vor Ort.

Umfrage gestartet

Was sagen Sie zu Weilheims neuem „Bürgerpark“?

  • Magnus Reitinger
    vonMagnus Reitinger
    schließen

„Sie sind gefragt!“, so lädt die Stadt Weilheim diese Woche alle Bürger ein, sich über die Planungen für ein neues Wohnquartier und einen Bürgerpark an der Geistbühelstraße zu informieren – und kundzutun, „wo die Reise hingehen soll“.

Weilheim – Von Donnerstag, 23. Juli, bis Samstag, 25. Juli, gibt es dafür einen „partizipativen Rundweg an der Geistbühlstraße“; das Moderationsteam ist täglich von 11 bis 20 Uhr vor Ort. Zudem wird für Freitag und Samstag, jeweils um 17 Uhr, zu einem Stadtteilspaziergang mit den Planern, dem Stadtbaumt und dem Stadtarchivar eingeladen. Treffpunkt für diesen Spaziergang ist am Theaterplatz.

Auch eine Postkartenaktion wird zu dem Thema durchgeführt: Auf einer Karte, die mit dem „Kreisboten“ verteilt wird, können Bürger ihre Ideen und Anregungen für den Bürgerpark notieren und diese bis Ende Juli einsenden (oder via QR-Code im Internet eingeben). „Sie kennen Ihren Stadtteil am besten“, heißt es dazu in einem Begleittext: „Was sind seine Stärken und Schwächen, wo ist Handlungsbedarf?“

Das Motto für das gesamte Projekt heißt „Neues wagen!“. Die Stadt mache sich mit dem neuen Quartier und dem Bürgerpark „auf den Weg in Richtung einer nachhaltigen Stadtentwicklung“, so wird in einer Pressemitteilung erklärt. Das „ehrgeizige Ziel“ sei, „bis August eine Machbarkeitsstudie für nachhaltiges Wohnen und die Bestandsaufnahme für den Architekten-Wettbewerb zum neuen Bürgerpark zu erarbeiten“.

Wie berichtet, hat in den vergangenen Wochen eine ausgewählte Runde von Experten aus Politik, Verwaltung und Bürgerschaft gemeinsam mit professionellen Planern „Leitlinien für eine wegweisende Bebauung an der Geistbühelstraße“ entwickelt. Ziel war zugleich, „modellhaft eine Charta für künftige Vorhaben der Stadtentwicklung zu formulieren“. Für das Stadtgrün rund um das neue Quartier und den Bürgerpark haben außerdem drei Landschaftsarchitektur-Büros ihre Ideen vorgelegt. Nun können alle Weilheimer direkt vor Ort diese Ideen und die Themen der Nachhaltigkeits-Charta studieren –und sind aufgefordert, „ihre Stadtteilkenntnis sowie ihre Meinung an Mitmachstationen einzubringen“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baggerfahrer stößt auf Granate im Starnberger See - Update: Badebereich immer noch gesperrt
Alarm in Seeshaupt: An der Uferpromenade des Starnberger Sees wurde eine Phosphorgranate gefunden. Sie explodierte beim Kontakt mit einer Baggerschaufel. Update: Warum …
Baggerfahrer stößt auf Granate im Starnberger See - Update: Badebereich immer noch gesperrt
Weilheim: Widerstand gegen neue Gewerbeflächen bei Unterhausen
Rund 25 000 Quadratmeter zusätzliche Gewerbeflächen will die Stadt Weilheim nördlich des Gewerbegebietes Leprosenweg schaffen. Doch gegen das Ausmaß der Pläne regt sich …
Weilheim: Widerstand gegen neue Gewerbeflächen bei Unterhausen
Gemeindestadl in Iffeldorf statt Carnegie Hall in New York
In Iffeldorf waren fantastische Solisten und der Tölzer Knabenchor zu Gast. Ihre Aufführung von Orffs „Carmina Burana“ war umjubelt.
Gemeindestadl in Iffeldorf statt Carnegie Hall in New York
Wohnmobil fängt Feuer: Urlauberin (22) aus Oberbayern will helfen und stirbt - neue Details
Am Malkwitzer See (Mecklenburg-Vorpommern) fing ein Wohnmobil Feuer. Eine 22-jährige Urlauberin aus Oberbayern wollte helfen - und kam ums Leben.
Wohnmobil fängt Feuer: Urlauberin (22) aus Oberbayern will helfen und stirbt - neue Details

Kommentare