14-Jährige mit Alkoholvergiftung

Weilheim - Mit einer Alkoholvergiftung ist am Sonntag eine Peißenbergerin (14) ins Krankenhaus Weilheim eingeliefert worden.

Das Mädchen war am Samstag auf einem Tanzkurs-Abschlussball einer Weilheimer Schule in der Weilheimer Stadthalle. Dort wurde sie am Sonntag gegen 1.30 Uhr am Boden liegend und laut Polizei „stark betrunken“ von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes gefunden. Die verständigten die Polizei. Das Mädchen kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Wie erste Ermittlungen ergaben, hat sich ein Mitschüler (15) aus Peißenberg bei der Feier ein „blaues Armband“ besorgt, das ihn als über 16-Jährigen auswies. Der Jugendliche soll dank dieses Armbands den ganzen Abend über Alkohol, unter anderem für die 14-Jährige besorgt haben.

Die Ermittlungen der Weilheimer Polizei zu den genauen Umständen dauern noch an. jt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Die DLR-Bodenstation in der  Lichtenau öffnete erstmals für Besucher ihre Pforten. 3500 Besucher kamen ins „bayerische Houston“.
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
Sie sind stolz auf ihre Leistung: Die Köhler des Peißenberger Vereins „Bier & Tradition“ haben bei den 5. „Peißenberger Köhlertagen“ 1700 Kilo Holzkohle produziert.
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
„Ein klarer Fall von Zersiedelung“
Am  Donnerstag wollen  Weilheim und  Polling endgültig Fakten schaffen für ihr „interkommunales Gewerbegebiet Achalaich“.  Im Weilheimer Stadtrat steht der …
„Ein klarer Fall von Zersiedelung“
Bankensterben auf dem Land: Ein Dorf im globalen Finanzstrudel
Immer mehr Filialen schließen – vor allem auf dem Land. Ein Ende des Bankensterbens ist nicht in Sicht. Besuch in einem oberbayerischen Dorf, das in den Strudel globaler …
Bankensterben auf dem Land: Ein Dorf im globalen Finanzstrudel

Kommentare