1 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
2 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
3 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
4 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
5 von 9
6 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
7 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 
8 von 9
Auf „Zeitreise“ ging es mit den Turnern des TSV Weilheim. 

Über 500 Zuschauer in der Jahnhalle

Bilderstrecke zum Adventsturnen des TSV Weilheim: Eine mitreißende „Zeitreise“

Seit vielen Jahren begeistert die Turnabteilung des TSV Weilheim mit ihrem Adventsturnen die Besucher. Gut 520 Zuschauer fanden sich heuer ein, um gemeinsam mit den rund 250 kleinen und großen Turnerinnen und Turnern auf „Zeitreise“ zu gehen.

Weilheim – „Herzlich willkommen“ hießen die bewährten Moderatoren – Abteilungsleiter Stefan Bletschacher und Übungsleiterin Rita Holmeier – am Samstagnachmittag Angehörige und Freunde der jungen Akrobaten in der festliche geschmückten Jahnhalle. Nach dem Einmarsch der „Gladiatoren“ konnte die große, abwechslungsreiche Show beginnen – unter dem Motto „Zeitreise“, einem alten Menschheitstraum, der bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat.

Lesen Sie auch:  Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“

Als „Zeitreise-Beauftragter“ eröffnete Bletschacher die spannende Reise durch die Jahrtausende. Auf sein Zeichen eroberten „wilde Gesellen“, die „Wikinger“, die Halle. An der Hand ihrer Eltern entdeckten die Allerkleinsten die bunte Welt des Turnens, begleitet vom bekannten „Hey, Wicki, hey“, zu dem die Zuschauer heftig mitklatschten.

Mit den Turnern des TSV Weilheim zu „Pipi Langstrumpf“ und ins Land des „Dschungelbuchs“

„Mit Ruhe und Gemütlichkeit“ ging es weiter mit Figuren aus dem „Dschungelbuch“, bei dem die „MiniMinis“ hüpften und tanzten. „Pipi Langstrumpf“ steuerten die „Minis“ bei, „Ins Land der Pharaonen“ entführten die Buben. Anschließend begeisterte der Rhönrad-Nachwuchs zu Songs der „Neuen Deutschen Welle“. Nach der „Schneekönigin“ und den „Mini-Vaganti“, die sich im Jahr 1984 tummelten, kamen gar wilde „Piraten“ in die Halle. Aber auch das brandaktuelle Thema „Klimaschutz“ war präsent. Mit „Heal the world“ zeigte das Mädchenturnen seinen Beitrag zur Zukunft.

„Westernfeeling“ kam auf bei den Geräteturnerinnen. Und je später der Nachmittag, desto anspruchsvoller wurde die Zeitreise. An Barren, Reck und Schwebebalken zeigte „Movenia“ ihr Können. In die Zeit vor 50 000 Jahren entführte „Parkour“ mit seiner „Zeitmaschine“, bei der zur Begeisterung der Besucher ein Dino durch die Halle tanzte und schließlich zur Strecke gebracht wurde. Ins „Hier und jetzt“ entführte „Vaganti“, und nach „Turnvater Jahn“ ging es mit der Rhönrad-Gruppe und „2050 – Roboter erobern unsere Welt“ in die ferne Zukunft.

Während rund 30 Helfer die Geräte und Matten stets in Windeseile auf- und wieder abbauten, zeigten die Kunstturner mit atemberaubenden Übungen an den Ringen und zwei Turnerinnen von „Vaganti“ am Vertikalseil ihr Können. Und wie jedes Jahr kam am Ende der Nikolaus, um die fleißigen Turner zu loben und zu beschenken.

Inge Beutler

Ebenfalls interessant: RVO: Kostenlos für Schüler, billiger für Senioren

Neues von der VHS Weilheim: VHS Weilheim geht doch in den Verbund


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Penzberg
Schaurige Gestalten tanzen ums Feuer - Penzberger Beaschdn treten am Stadtplatz auf
Seit fast 40 Jahren gibt es die Penzberger Beaschdn. Ihre Auftritte in Penzberg waren zuletzt rar. Nun tanzten die schaurigen Gestalten wieder zur Wintersonnenwende am …
Schaurige Gestalten tanzen ums Feuer - Penzberger Beaschdn treten am Stadtplatz auf
Antdorf
Ein Haus – einzigartig im Landkreis
Das älteste Haus im Landkreis Weilheim-Schongau steht in Antdorf. Eine wissenschaftliche Untersuchung datiert das so genannte Huppenberger Haus auf das Jahr 1556. Die …
Ein Haus – einzigartig im Landkreis
Weilheim
Erneuter Brand: Maschinenhalle in Weilheim in Flammen - Fotostrecke
In Weilheim ist Sonntagmorgen eine Maschinenhalle niedergebrannt. Ob das Feuer in Zusammenhang mit weiteren Bränden im Landkreis steht, kann nicht gesagt werden. 
Erneuter Brand: Maschinenhalle in Weilheim in Flammen - Fotostrecke