+

„Wie Dixie-Klos auf einer Baustelle“

Weilheimer Bahnhof: Mobile WC-Kabinen sollen Toiletten-Notstand beenden

  • schließen

Ende Juli soll der Toiletten-Notstand am Bahnhof in Weilheim ein Ende haben: Die Stadt mietet zwei mobile WC-Kabinen an. Es handelt sich aber um eine Notlösung.

Weilheim – Der Toiletten-Notstand am Weilheimer Bahnhof soll spätestens Ende Juli beendet sein: Nachdem die Bahn die Toiletten im Gebäude vor einigen Wochen wegen ständiger Beschädigungen dauerhaft geschlossen hat (wir berichteten), mietet die Stadt nun zwei mobile WC-Kabinen an. Diese werden zwischen Gleis 1 und Bahnhofsgebäude aufgestellt. Die Bahn stellt den Grund dafür zur Verfügung, wie es in der Juli-Sitzung des Weilheimer Bauausschusses hieß.

Toiletten am Weilheimer Bahnhof: „Wie Dixies“ - aber größer und behindertengerecht

Dabei handelt es wirklich um eine Notlösung: Die Kabinen seien „wie Dixie-Klos auf einer Baustelle“, erklärte Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt, allerdings größer und behindertengerecht. Einen Wasseranschluss gibt es dafür nicht. Die Kabinen sollen wöchentlich gereinigt werden, die Kosten für die Stadt belaufen sich laut Roppelt auf insgesamt rund 1500 Euro. Voraussichtlich Ende des Jahres kann dann die neue, feste Toilettenanlage in Betrieb gehen, welche die Stadt am Busbahnhofgelände errichtet.  

mr

Lesen Sie auch:  Umgestaltung am Weilheimer Bahnhof: 1150 Fahrradstellplätze?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Peißenberger schwingen anders
Das Gastspiel der Murnauer Schäfflertänzer am Peißenberger Rathausplatz war kein gewöhnliches: Der Auftritt vor rund 300 Zuschauern war als „Ehrentanz“ deklariert – und …
Peißenberger schwingen anders
„Aktive Schule“ in Penzberg findet Anklang
Der Plan, in Penzberg eine „Aktive Schule“ zu gründen, traf auf große Resonanz. Bei einem ersten Infoabend kamen rund 50 Besucher zusammen – die Initiatoren zeigten sich …
„Aktive Schule“ in Penzberg findet Anklang
Geplante Bebauung am Krumpperplatz in Weilheim: Viel Kritik an Verdichtung
Wenig Gutes lässt das Landratsamt an den Nachverdichtungsplänen für das Garten-Areal südlich des Krumpperplatzes in Weilheim: Dort werde zu viel Grün zerstört, heißt es …
Geplante Bebauung am Krumpperplatz in Weilheim: Viel Kritik an Verdichtung
Berliner CDU-Debatten erreichen Kreis-CSU
Nach dem angekündigten Rückzug von Noch-CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist die Debatte um ihre Nachfolge in vollem Gang. Das sagen CSU-Vertreter im Landkreis zur …
Berliner CDU-Debatten erreichen Kreis-CSU

Kommentare