1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Unglück am Dietlhofer See: Frau treibt leblos im Wasser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Symbolfoto - Dietlhofer See in Weilheim © Ruder

Tragischer Badeunfall am Dietlhofer See in Weilheim: Am Sonntagvormittag haben Badende eine leblose Frau im Wasser entdeckt. Ersthelfer und Rettungskräfte versuchten sie noch zu reanimieren - vergeblich.

Weilheim - Kurz nach 11.00 Uhr gingen mehrere Notrufe ein, dass eine leblose Frau im Dietlhofer See im Bereich des „Seniorenstegs“ festgestellt wurde. Die Frau (85) wurde von Ersthelfern aus dem Wasser gezogen und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Der verständigte Notarzt musste die Reanimation nach einiger Zeit erfolglos einstellen.

Zur Klärung der Todesumstände übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Weilheim die Sachbearbeitung. Den ersten Erkenntnissen zur Folge, sind keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden vorhanden. Die Frau dürfte eines natürlichen Todes verstorben sein.

Lesen Sie auch: 

Tödliches SUP-Drama: Frau (37) ertrinkt im Wörthsee

Tragisches Ende eines Sommertags: Eine 37-jährige Frau ist im Wörthsee ertrunken. Sie war auf einem SUP unterwegs gewesen. Auch eine großangelegte Rettungsaktion konnte nicht mehr helfen. Eine Tragödie ereignete sich auch am Ammersee.

Ein Ehepaar ist auf dem Weg zum Obersalzberg mit dem Auto rückwärts gerollt, dann kippte der Wagen um. Und: Analyse - Warum so viele Menschen in der Badezeit ertrinken.

Ein Mann trieb am Samstag im Riemer See. Der Körper wurde sofort aus dem Wasser gezogen. Doch der Mann verstarb am Sonntag im Krankenhaus, berichtet tz.de*.

In der Alz bei Trostberg haben Passanten am Montagmorgen eine leblose Person entdeckt. Sofort wurde ein großer Rettungseinsatz eingeleitet. Dieser war jedoch vergeblich.

mm/tz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare