+
Alltag am Pendlerparkplatz Am Öferl in Weilheim: Alle Plätze sind belegt.

Entlastung auch am Bahnhof

Für Pendler und Dauerparker: Weilheim bekommt drei neue Parkdecks auf einen Schlag

  • schließen

Weilheim bekommt Parkdecks - und zwar schon bald. Die Stadtwerke planen drei, eines davon wird als Pendlerparkplatz „Am Öferl“ entstehen und soll die angespannte Parksituation dort lösen.

Weilheim – Dass sich Weilheim mit Parkdecks eindecken will, darüber wird schon länger debattiert. Jetzt stehen gleich vorher an: Die Stadtwerke wollen drei Parkdecks bauen. Neben dem auf dem ehemaligen Stadtwerkegelände an der Krumpperstraße auch noch eins an der Röntgenstraße und eins am Pendlerparkplatz „Am Öferl“. 

Das an der Röntgenstraße und das Am Öferl sollen nach Vorstellung der Stadtwerke schon nächstes Jahr fertig sein und insgesamt 390 Plätze bieten – vor allem für Dauerparker, also Angestellte und Besucher des Krankenhauses sowie Pendler. Der Verwaltungsrat der Stadtwerke hat bereits grünes Licht für diese Pläne gegeben, am kommenden Dienstag wird sich der Bauausschuss des Stadtrates (ab 9 Uhr im Rathaus) mit dem Thema befassen.

Am Öferl sollen 130 zusätzliche Parkplätze enstehen

Am Öferl, wo es immer wieder zu Kapazitätsproblemen auf den Pendlerparkplätzen kommt, sollen über einem Teil des bestehenden Park & Ride-Parkplatzes zwei Parkebenen mit insgesamt rund 240 Autoabstellplätzen geschaffen werden, so dass unter dem Strich 130 zusätzliche Parkplätzen in dieser Ecke der Stadt entstehen.

Das Projekt an der Röntgenstraße soll ebenfalls über einem bereits bestehenden Parkplatz auf öffentlichem Grund verwirklicht werden. Insgesamt sollen auf dem Parkdeck auf fünf Ebenen 156 Stellplätze untergebracht werden, das Plus liegt in diesem Fall bei 116 Plätzen, wie aus den Unterlagen der Stadtverwaltung hervorgeht. Das Parkdeck in unmittelbarer Nähe von Mittelschule und Krankenhaus wird bis zu zehn Meter hoch.

Die Stadtwerke wollen laut ihres Chefs Peter Müller die Parkdecks nicht nur bauen, sie wollen sie auch betreiben. Der Mietpreis je Stellplatz soll bei 30 bis 40 Euro im Monat liegen.

An der Krumpperstraße wird es noch etwas dauern

Während die Vorhaben an der Röntgenstraße und Am Öferl im kommenden Jahr unter Dach und Fach sein sollen, werden sich die Planungen an der Krumpperstraße noch hinziehen. Wie berichtet ist dort nach der Einigung zwischen den Stadtwerken und der Feuerwehr vorgesehen, in dem dort geplanten Parkdeck auch 17 Stellplätze für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr unterzubringen.

Dazu muss allerdings eine Bauleitplanung erfolgen. Dabei wird unter anderem geprüft, inwieweit sich das fünfstöckige Gebäude in die Umgebung einfügen lässt und wie Lärm- und Verkehrsbelästigungen vermieden werden können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jede Menge „Theater“ im Theater
Seit 25 Jahren spielen die „Almdudler“ in Weilheim für den guten Zweck. Heuer bringen sie zum Jubiläum das Stück „Theater“ auf die Bretter des Weilheimer Stadttheaters. …
Jede Menge „Theater“ im Theater
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Roche in Penzberg ist mit 5949 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber im Landkreis. Auch 288 Azubis lernen derzeit beim Biotech-Konzern. Tendenz steigend. …
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen
Falls Sie am Montag und in den darauffolgenden Tagen Bundeswehrler im Einsatz in der Region beobachten, nicht wundern: Die Bundeswehr übt mal wieder. Wo genau, lesen Sie …
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 
Aufregung in den Mittagsstunden: In der kbo-Lech-Mangfall-Klinik in Garmisch-Partenkirchen wehrte sich ein Mann gegen eine Verlegung in eine andere Station - und löste …
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 

Kommentare