+
Reichlich Alkohol: Ein junger Mann in Weilheim hatte sehr viel davon konsumiert. Das hielt ihn nicht davon ab, in einem Lokal noch mehr bestellen zu wollen. 

Vorfall in Weilheim

Betrunkener wird aus Lokal geworfen und kommt zurück - dann eskaliert die Situation

  • schließen

Gleich zweimal ist ein junger Mann wegen Trunkenheit aus einem Lokal in Weilheim geworfen worden. Doch damit nicht genug: Es folgte ein Polizeieinsatz. 

Weilheim - Wiederholt ist ein junger Mann aus Weilheim wegen Alkohols aufgefallen - und wiederholt wurde er aus einem Lokal geworfen, weil er schon zu betrunken war. Doch dann folgte ein Polizeieinsatz. 

Der 31-Jährige aus Weilheim war am Freitagnachmittag in einem Lokal in der Münchener Straße eingekehrt. Doch weil er schon sehr betrunken war, verweigerte ihm die Bedienung weitere Getränke. Daraufhin verließ er „mürrisch das Lokal“, wie die Polizei berichtet. Doch eine Dreiviertelstunde später kam der Mann erneut und mit dem Fahrrad zum Lokal - und bestellte erneut ein alkoholisches Getränk, welches ihm aber ebenso erneut verweigert wurde. 

Weilheim: Auch beim zweiten Mal will Betrunkener Lokal nicht verlassen

Selbst der Aufforderung, dass Lokal zu verlassen, kam der junge Mann nicht nach. Daraufhin rief die Bedienung die Polizei. Ein Atem-Alkoholtest ergab bei dem 31-Jährigen mehr als 1,6 Promille, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Doch dann eskalierte die Situation: Der polizeibekannte Mann äußerte plötzlich Selbsttötungsabsichten. Daraufhin wurde er in eine psychiatrische Klinik nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Außerdem laufen gegen den Mann nun Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. 

rpp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Die Aufzüge am Bahnhof Weilheim gelten inzwischen als Risiko-Gebiet. Mehrmals musste die Feuerwehr zuletzt Menschen aus ihnen retten - nun eine Mutter und ihren kleinen …
Mutter und Kind bleiben anderthalb Stunden in Aufzug stecken - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
20 000 Euro Schmerzensgeld gefordert: Schlechte Aussichten für prügelnden Bräutigam
Es sollte eine schöne und fröhliche Hochzeitsfeier auf Schloss Bernried werden. Doch am späten Abend des 14. Juni 2017 war Schluss mit lustig. Bräutigam Andreas B. aus …
20 000 Euro Schmerzensgeld gefordert: Schlechte Aussichten für prügelnden Bräutigam
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Einbruch in Weilheimer Geschäftshaus: Täter scheitern am Tresor
Ohne Beute, aber mit hohem Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich endete ein Einbruch am Mittwochabend in Weilheim.
Einbruch in Weilheimer Geschäftshaus: Täter scheitern am Tresor

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion