+
Die Bücher, die Robert Stöppel verkauft, bekommen ein neues Zuhause: Im Zuge der Kooperation mit „Thalia“ erfolgt der Umzug in die ehemalige „Weltbild“-Filiale. 

„Sehe keinen Haken an der Sache“

Weilheimer Traditions-Buchhandlung „Stöppel“ wird zu „Thalia“ – und zieht um

  • schließen

Ab November wird Inhaber Robert Stöppel sein Geschäft an die Buchhandelskette „Thalia“ übergeben – als Geschäftsleiter aber weiter für das Unternehmen tätig sein. 

Weilheim – Für Bücher, Schreibwaren und auch Schulranzen ist die Buchhandlung „Stöppel“ in Weilheim bekannt. Seit über 60 Jahren gibt es das Familienunternehmen. Nun wird Inhaber Robert Stöppel sein Geschäft zum 1. November an „Thalia“ übergeben. Die Gruppe gilt im deutschsprachigen Raum als Marktführer im Sortimentsbuchhandel.

Robert Stöppel bleibt als Geschäftsleiter für das Unternehmen tätig. Auch die Mitarbeiter der Buchhandlung werden von „Thalia“ weiterbeschäftigt, heißt es in einer Pressemitteilung. „Es ist nicht so, dass uns ein Konzern etwas aufdrückt“, so Stöppel, „es handelt sich mehr um eine Kooperation.“ Schon längere Zeit hat „Thalia“ mit dem Standort Weilheim geliebäugelt. „Man wollte einen Buchhändler vor Ort, der dabei ist“, erklärt er.

„Branchensituation im Buchhandel ist nicht einfach“

Dass Stöppel sich zu dem Schritt entschlossen hat, hat vor allem einen Grund. „Die Branchensituation im Buchhandel ist nicht einfach“, sagt er, „das ist eine zukunftssichere Lösung, bei der das gesamte Personal übernommen wird.“ Problematisch sei laut dem Inhaber, dass es Bücher mittlerweile überall gebe: „In jeder Drogerie und in jedem Supermarkt werdenheute Bücher angeboten.“

Mit der Übernahme erfolgt der Umzug von der Pöltnerstraße in die Schmiedstraße 19, in dem sich bis zur Schließung im April eine „Weltbild“-Filiale befand. „Thalia“ will umbauen und das Obergeschoss als zusätzlichen Verkaufsfläche erschließen. „Ich verkaufe gerne Bücher. Im jetzigen Haus ist der Platz begrenzt. Eine größere Fläche zur Verfügung zu haben, war auch einer der Gründe für den Umzug“, so der Inhaber.

Das Angebot an Schreibwaren, Schulbedarf, Schulranzen und Spielwaren wird „Thalia“ „in vergleichbarem Umfang fortführen und durch eigene Sortimente ergänzen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. „Es wird ein richtig toller Laden mit deutlich mehr Auswahl und noch besserem Service. Ich sehe keinen Haken an der Sache“, sagt Stöppel.

Für November ist die Eröffnung geplant

Eröffnet werden soll in der ersten Novemberhälfte. Bis dahin würden Kunden das komplette Sortiment – auch Schulbedarf und Schulbücher zum Schulanfang – in der Pöltnerstraße finden.

Mit der Übernahme der Buchhandlung „Stöppel“ weitet „Thalia“ seine Präsenz in Süddeutschland aus. „Weilheim ist eine attraktive Einkaufsstadt mit hoher Kaufkraft und in bester Lage zwischen München und Garmisch-Patenkirchen. Wir sind überzeugt, dass wir durch den Zusammenschluss und der Erweiterung der ehemaligen ,Weltbild’-Fläche ein attraktiver Anziehungspunkt für Leser in der Region werden“, sagt Michael Wetzel, Vertriebsdirektor von „Thalia“.

Das könnte Sie auch interessieren:  Schülerjury hat entschieden: Weilheimer Literaturpreis geht an Saša Stanišić.

Das passiert mit dem „Stöppel“-Haus in der Pöltnerstraße

Im Team engagiert sich Robert Stöppel mit der Buchhandlung seit einigen Jahren für die „Weilheimer Lesepause“ am Kirchplatz. „Thalia“ möchte „das lokale Engagement für das Lesen sowie das Veranstaltungsprogramm der Buchhandlung beibehalten und sogar ausbauen.“

Leerstehen wird das „Stöppel“-Haus in der Pöltnerstraße nach dem Umzug im Übrigen nicht. Der Laden mit Künstler- und Bastelbedarf und Zeitschriften sowie die Lottofiliale verbleiben in den jetzigen Geschäftsräumen und werden von der Familie Stöppel weiter betrieben.  

nema

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Baum-Boom nimmt kein Ende
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Wegen Nähe zu München: Preise für Einfamilienhäuser explodieren - Baum-Boom nimmt kein Ende
Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Die Aufzüge am Bahnhof Weilheim gelten inzwischen als Risiko-Gebiet. Mehrmals musste die Feuerwehr zuletzt Menschen aus ihnen retten - nun eine Mutter und ihren kleinen …
Mutter und Kind stecken anderthalb Stunden in Aufzug fest - „Höchste Zeit, dass die Bahn reagiert“
Beratungsgespräch: Adipositas (k)ein Thema am Christkindlmarkt
Der Christkindlmarkt in Weilheim ist in vollem Gange, und die Krankenhaus GmbH steht dort mit ihrem Stand für Informationen bereit. Am Donnerstag wurden dort Gespräche …
Beratungsgespräch: Adipositas (k)ein Thema am Christkindlmarkt

Kommentare