+
Das schlecht abgelöschte Lagerfeuer hatte sich laut Feuerwehr richtiggehend in den Boden gefressen.  

Feuer frisst sich in den Waldboden

Lagerfeuer trotz Dürre: Feuerwehr rückt in Weilheimer Hardt aus

Ein nicht ordnungsgemäß gelöschtes Lagerfeuer im Weilheimer Hardt rief die Feuerwehr auf den Plan. Die Einsatzkräfte rückten mit drei Fahrzeugen aus. 

Weilheim – Am Mittwochvormittag musste die Weilheimer Feuerwehr zu einem Schwelbrand in den Weilheimer Hardt ausrücken. Ursache war ein nicht ordnungsgemäß gelöschtes Lagerfeuer, das sich regelrecht in den Waldboden gefressen hatte.

Die Feuerwehr kam mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften zum Einsatzort, zusätzlich wurden sie von der Feuerwehr Unterhausen mit einem Fahrzeug unterstützt. Zuerst haben die Einsatzkräfte das Löschwasser mit Kleinlöschgeräten im steilen Terrain zur Brandstelle gebracht. „Ein zufällig vorbeikommender Unitrac der Stadtwerke hat das Wasser, das normalerweise zum Gießen von Bäumen und Blumen verwendet wird, bis kurz vor die Brandstelle fahren können“, sagte Weilheims Vize-Kommandant Stefan Herbst. Der Einsatz dauerte insgesamt eine Stunde.

Die Feuerwehr warnt in diesem Zusammenhang vor offenen Feuerstellen, denn aktuell besteht in vielen Bereichen im Oberland Waldbrand-Warnstufe 4 von 5.  

Leah Reddig

Lesen Sie auch: Feuerwehreinsatz in Schongau: Nachbarn retten Schlafende. 

Auch interessant: Wetter in Bayern: Viel Sonne und bis zu 25 Grad an Ostern - erster großer Waldbrand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Kein „Klimanotstand“ in Oberhausen
Oberhausen ruft nicht den „Klimanotstand“ aus. Der Gemeinderat schmetterte einen Bürgerantrag ab. Der Beschluss fiel einstimmig.
Kein „Klimanotstand“ in Oberhausen
Peißenberg: Planungsstopp fürBauhof beantragt
Seit Jahren wird geplant und geplant, doch die beabsichtigte Sanierung des Bauhofs an der Forster Straße ist schwer ins Stocken geraten. Eigentlich sollte heuer mit dem …
Peißenberg: Planungsstopp fürBauhof beantragt
Kommunalwahl 2020: Freie Wähler wollen ins Pähler Rathaus
Die Freien Wähler haben in Pähl einen neuen Ortsverband gegründet und wollen mit einer eigenen Liste bei der Kommunalwahl im März 2020 antreten und in den Gemeinderat …
Kommunalwahl 2020: Freie Wähler wollen ins Pähler Rathaus

Kommentare