Rettungsdienst-Mitarbeiterin angegriffen

Dehydriert und hilflos: Passanten finden Weilheimer (20) auf Wiese liegend - dann rastet er aus

  • schließen

Eigentlich wollten die Rettungskräfte dem jungen Weilheimer (20) nur helfen, als er dehydriert auf einer Wiese lag. Doch der Mann flippte im Krankenhaus aus.

Weilheim – Immer wieder kommt es in jüngster Zeit zu Übergriffen auf Rettungskräfte. Ein derartiger Fall ereignete sich jetzt am Freitagabend: Ein junger Weilheimer, der bei Marnbach aufgefunden worden war, griff die Mitarbeiterin des Rettungsdienstes an und verletzte sie dabei.

Der Weilheimer Polizeiinspektion war am Freitag gegen 17.30 Uhr mitgeteilt worden, dass sich in Marnbach im Bereich der Bachstraße eine hilfsbedürftige Person befinde. Vor Ort fanden die Beamten einen 20-jährigen Weilheimer, der in der Wiese lag. Der junge Mann sei auf Grund der Sonne dehydriert gewesen und habe kaum reagiert, als er angesprochen wurde, so die Polizei. Die Beamten riefen deshalb den Rettungsdienst, der den Mann zunächst ins Weilheimer Krankenhaus brachte. Dort sei dieser nach kurzer Zeit sehr unruhig geworden, er habe sich keine Zugänge legen lassen wollen, teilte die Inspektion mit.

Auch lesenswert: Wetterphänomen: Kaltfront bringt plötzlich Sturm - Acht Segelboote kentern am Tegernsee

Das ärztliche Personal beschloss daraufhin hin, den Mann ins Unfallkrankenhaus Murnau zu verlegen, begleitet durch eine Streife der Weilheimer Polizei. Im Unfallkrankenhaus sprang der Mann jedoch plötzlich eine 23-jährige Mitarbeiterin des Rettungsdienstes an und verletzte sie leicht.

Aufgrund der Gesamtumstände, so Polizeihauptkommissar Volker Skodowski, sei der Weilheimer daraufhin in die Psychiatrie Garmisch-Partenkirchen eingewiesen worden. Gegen den jungen Mann wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleich stehen, und wegen Körperverletzung ermittelt.

Lesen Sie auch: „Ich spürte einen Schubser von hinten“: Mann stürzt an S-Bahnhof diese Treppe hinunter.

Rubriklistenbild: © dpa/Marcus Führer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Huber tritt in Söchering nochmal an
Obersöcherings Rathauschef Reinald Huber (66) tritt 2020 wieder an. Die Allgemeine Wählergruppe nominierte ihn mit breiter Mehrheit als Bürgermeister-Kandidat.
Kommunalwahl 2020: Huber tritt in Söchering nochmal an
Keime im Krankenhaus-Wasser
Stirnrunzeln herrschte zuletzt bei den Stadtwerken Schongau: „Coliforme Keime“ waren vergangene Woche schlagartig im Wasser des Schongauer Krankenhauses aufgetaucht. …
Keime im Krankenhaus-Wasser
Ohne Wahlprogramm ins Rennen
Ohne Bürgermeisterkandidat, ohne Wahlprogramm und ohne parteipolitische Orientierung, einfach nur mit Namen. So wird die „Bürgerliste Bernried“ bei der Kommunalwahl 2020 …
Ohne Wahlprogramm ins Rennen
Nach Streit: Mann stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig
Ein 31-jähriger Rottenbucher soll am Montag gegen 19 Uhr eine ihm bekannte Weilheimerin vor ein fahrendes Auto gestoßen haben. Die Fahrerin reagierte geistesgegenwärtig.
Nach Streit: Mann stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig

Kommentare