+
Einkaufsleiter Michael Müller lässt sich nach all der Arbeit sein Brotzeit-Bier schmecken.

“Flaschenöffnerprofis“ aus Weilheim

Geniale Idee: Mit diesem Video wurden Bürobedarfshändler zu Internetstars 

  • schließen

Eigentlich sind die Mitarbeiter der Schneider Novus Vertriebs GmbH in Weilheim Experten für Bürobedarf. Doch mit einem genialen Internet-Video bewiesen sie, dass sie auch Profis im Flaschenöffnen sind. 

Weilheim – Schon jeder stand einmal vor dem Problem: Da ist alles bereit für eine ordentliche Brotzeit – und dann ist wieder einmal kein Flaschenöffner zur Hand. Dann kann, wer kann, zum Feuerzeug greifen, den Kronkorken mit einem satten „Plopp“ ins Rund schicken und die Mit-Brotzeitler beeindrucken. 

Oder aber man hat fünf bis sechs Stunden Zeit und reichlich Büromaterial zur Hand. Dann kann man den ersten halbautomatischen Bierflaschenöffner, der nur aus Büroartikeln besteht, nachbauen.

Entwickelt hat ihn die Weilheimer Schneider Novus Vertriebs GmbH. Und natürlich ist das alles eine Riesengaudi. „Ein Radiosender hatte dazu aufgerufen, besondere Bieröffner zu entwickeln und das Ganze im Video festzuhalten“, berichtet Niederlassungsleiter Erich Schuster im Gespräch mit der Heimatzeitung. Seine Mitarbeiterin Susanne Schröder hatte den Aufruf gehört, war sofort Feuer und Flamme und steckte die Mitarbeiter der Firma mit ihrem Enthusiasmus an.

Ohne Heftklammernpackungen geht gar nichts

Einkaufsleiter Michael Müller und Marketingchef Michael Deutschenbauer nahmen sich des Projekts an. Immer wieder wurde probiert und getüftelt, bis die schier endlose Dominokette funktionierte. Wer es nachmachen möchte, braucht vor allem eines: Heftklammernpackungen in rauen Mengen. Sie sind das Herzstück des halbautomatischen Bierflaschenöffners, wie in dem Video deutlich erkennbar ist. Die eigentliche Arbeit – das Öffnen der Bierflasche – übernimmt dann eine Papierschneidemaschine, deren Hebel halbautomatisch nach unten gestoßen wird.

„Beim zweiten Versuch hat alles geklappt und wir hatten das Video im Kasten“, sagt Einkaufsleiter Müller, der den Zuschauern am Ende des kurzen Films sichtlich stolz zuprostet. Was im Übrigen die absolute Ausnahme in der Firma ist, wie Niederlassungsleiter Schuster berichtet: „Eigentlich herrscht bei uns absolutes Alkoholverbot.“

Putztipps für Zuhause: Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein.

Zehntausende Zuschauer allein auf Facebook - und die Zahl steigt immer schneller

Allerdings dürften bei den findigen Bürobedarfshändlern durchaus die Korken knallen, wenn man sich den ungeahnten Erfolg vor Augen führt, den ihr Video hat. Das sie mit ihrem Film den Wettbewerb des Radiosenders locker gewannen und eine Brauerei nun eine Firmenparty für die 65 Mitarbeiter und 20 Außendienstler spendiert, ist das eine. 

Doch der Film hat mittlerweile seinen ganz eigenen Siegeszug im Internet angetreten. Zehntausende Menschen haben ihn bereits auf Facebook gesehen, mittlerweile wird er immer wieder auf Whatsapp versendet: „Es lässt sich schlichtweg nicht einmal mehr schätzen, wieviele Leute das Video bereits gesehen haben“, so Erich Schuster. Sicher, das sei auch eine gute Werbung. Aber „uns ging es vor allem um die Gaudi. Und die hatten wir!“

Lesen Sie auch: 

Aldi, Nivea, Google und Co.: Was die Markennamen wirklich bedeuten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Helfer brauchen Hilfe
Heute ist Weltkindertag. Ein Tag, an dem immer wieder der Blick auf die Not von Kindern gelenkt wird. Auch im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es viele Kinder, die in …
Helfer brauchen Hilfe
Provisorium wird zur Dauerlösung
Die Stadt Penzberg hält an dem Sichtschutz an der Einmündung Bichler Straße/Karlstraße fest. Die Konstruktion habe sich bewährt. Die provisorische Straßenführung soll …
Provisorium wird zur Dauerlösung
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Bilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Der Dachstuhl des Klosters in Rottenbuch stand am Dienstagabend in Flammen. Der Brand im Landkreis Weilheim-Schongau löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Ermittler …
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Bilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Bühne frei für Trachtler und Sportler
Auf der großen Bühne stehen können Weilheimer bei der Stadtwette am morgigen Freitag, 22. September. Zum Mitmachen lädt am Samstag auch der „Tag des Sports“ ein.
Bühne frei für Trachtler und Sportler

Kommentare