+
Mit einer Kettensäge stand der Mann am Fenster. (Symbolbild)

Waffenarsenal entdeckt

Mann lärmt mit Kettensäge am Fenster - als Polizei kommt, zückt er plötzlich ein Messer

  • Boris Forstner
    VonBoris Forstner
    schließen

Einen nervenaufreibenden Einsatz hat die Weilheimer Polizei am Mittwochabend absolvieren müssen. Bei einem offenbar psychisch kranken Mann wurde ein wahres Waffenarsenal gefunden.

  • Ein psychisch verwirrter Mann hat in Weilheim für einen großen Polizeieinsatz gesorgt.
  • Zunächst hatte der Mann mit einer Kettensäge herumgelärmt.
  • Beim Eintreffen der Polizei zückte er dann ein Messer.
  • Noch mehr lokale Geschichten gibt es in unserem regelmäßigen Regionen-Newsletter für Weilheim.

Weilheim - Weil ein 51-jähriger Anwohner in der Weilheimer Steinlestraße mit einer laufenden Kettensäge (ohne Kettenschwert) am Fenster stand und unnötigen Lärm verursachte, wurde am Mittwoch um 22 Uhr eine Streifenbesatzung der OED Weilheim gerufen. Der Ruhestörer war laut Polizeibericht den Beamten gegenüber aggressiv – er stand mit einem Messer vor ihnen und ging langsam auf sie zu. Erst nach wiederholter Aufforderung und der Androhung von Zwangsmitteln legte er das Messer ab und konnte schließlich fixiert werden.

Weilheim Psychisch kranker lärmt mit Kettensäge und zückt Messer

Der mutmaßlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindliche Mann wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. In der Wohnung befanden sich zahlreiche Äxte, Macheten, Messer und selbst gebastelte Hieb- und Stoßwaffen. Diese wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt, zumal dem Mann aufgrund eines wegen früherer Vorfälle ergangenen Bescheides des Landratsamtes Weilheim-Schongau der Besitz sämtlicher, auch erlaubnisfreier, Waffen verboten ist.

Lesen Sie auch: Wie eine Weilheimerin auf eine Wahrsagerin hereinfiel und die Polizei mit der Sparkasse gegen Trickbetrüger vorgeht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare