+
Die Briten wollen raus aus der EU. Aber über die Modalitäten wird man sich nicht einig. 

Vermehrte Einbürgungsanträge

Angst vor dem Brexit? So reagieren die Briten im Landkreis 

  • schließen

Tritt Großbritannien tatsächlich aus der Europäischen Union aus? Relevant ist diese Frage besonders für die 151 Briten, die im Landkreis Weilheim-Schongau leben. 

Landkreis – Wann wird Großbritannien tatsächlich aus der Europäischen Union austreten? Diese Frage stellen sich wohl auch im Landkreis viele Menschen. Besondere Bedeutung hat das Thema allerdings für 151 von ihnen, die als britische Staatsbürger im Raum Weilheim-Schongau leben. Kommt es zu einem ungeregelten Austritt, könnten sie ihr Freizügigkeitsrecht in der Europäischen Union verlieren. Langfristig benötigen sie dann einen Aufenthaltstitel.

Wie komplex das Thema ist, zeigt sich schon an den bürokratischen Richtlinien: Wer von ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchte, gleichzeitig aber die britische Staatsangehörigkeit behalten will, hat vor dem Stichtag am 29. März schriftlich oder mündlich einen Antrag zu stellen. Einen Aufenthaltstitel zu beantragen ist dagegen erst möglich, wenn der Brexit vollzogen ist.

Erste Hilfe in Sachen „Brexit“: Beratung für Unternehmen in der Region.

Zahl der Einbürgerungsanträge steigt - und das schon seit 2016

Wie Hans Rehbehn, Pressesprecher des Landratsamtes, erklärt, sei die Zahl der Einbürgerungsanträge am Ausländeramt schon seit der Abstimmung über den Brexit im Juni 2016 gestiegen.

„Die meisten Betroffenen haben sich schon recht zeitnah informiert“, sagt er. Seit Januar dieses Jahres seien noch einmal vermehrt Anträge gestellt worden. 31 Briten im Landkreis hätten seitdem ihre Einbürgerung beantragt. „Wir haben mit der Bearbeitung aktuell richtig viel zu tun“, so Rehbehn.

Damit der Antrag zur Einbürgerung überhaupt gestellt werden kann, müssen die Bewerber verschiedene Kriterien erfüllen. „Entscheidend sind die Voraufenthaltszeit, entsprechende Deutschkenntnisse sowie Kenntnisse der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung, die unter anderem durch einen Einbürgerungstest nachgewiesen werden können“, heißt es auf Anfrage aus der Pressestelle des Landratsamtes. Daneben gelte noch eine Reihe weiterer Voraussetzungen, wie etwa, dass der Antragssteller nicht straffällig geworden ist.

Auch interessant:  Schüler im Landkreis nehmen an Klima-Demos teil - und kassieren dafür verschärfte Verweise.

Infos über Brexit im Internet

Auf ihre Lage aufmerksam gemacht, wurden die im Landkreis lebenden Briten vom Ausländeramt bislang nicht. „Britische Bürger können sich auf unserer Homepage umfassend über den Brexit informieren“, so die Stellungnahme des Landratsamtes. Fest steht jedoch, dass Briten auch nach einem ungeregelten Austritt nicht sofort aus Deutschland ausreisen müssen.

„Die Bundesregierung plant eine Übergangszeit von zunächst drei Monaten, die verlängert werden kann“, heißt es auf der Homepage des Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, auf die die Internetseite des Landratsamtes verweist. „Bis wir wirklich wissen, wie es weitergeht, werden wir mindestens bis Ende März abwarten müssen“, so Rehbehn.

nema

Lesen Sie auch: Auf A 95: Polizisten stoppen BMW-Fahrer (25) - und werden im Handschuhfach fündig. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Ortsumfahrung Pähl gekommen. Am Tag danach folgte eine weitere Schreckensmeldung. 
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Elke Zehetner im zweiten Anlauf nominiert
Penzberg hat eine SPD-Bürgermeisterin. Bei der Wiederholung der Aufstellungskonferenz am Donnerstagabend bekam Elke Zehetner ihr rotes Parteibuch überreicht. In geheimer …
Elke Zehetner im zweiten Anlauf nominiert
Erdbeer-Saison im Landkreis kann starten
Endlich passt das Wetter. Die Erdbeer-Saison steht im Landkreis vor der Tür. Die Nachfrage nach den vitaminreichen Früchten steigt. Standbetreiber und Plantagenbesitzer …
Erdbeer-Saison im Landkreis kann starten
Nach Aldi-Einkauf: Unfall mit Luxus-Sportwagen - Riesiger Schaden entsteht
Eine 22-Jährige übersah bei Aldi in Weilheim ausgerechnet einen Ferrari und die beiden Autos prallten zusammen. Die Höhe des Schadens ist kaum zu glauben. 
Nach Aldi-Einkauf: Unfall mit Luxus-Sportwagen - Riesiger Schaden entsteht

Kommentare