1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Riesiger Ansturm bei Impfaktion in Pähl - zweiter Termin abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Peters, Elena Siegl

Kommentare

Eine Frau bekommt eine Corona-Impfung.
Eine Frau bekommt eine Corona-Impfung. © Christian Charisius/dpa

Alle Informationen zum Coronavirus und den Entwicklungen im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie hier in unserem News-Ticker.

In dieser Tabelle finden Sie immer einen Überblick über die Corona-Zahlen - Stand 30. November:

Fälle gesamt10090
Neuinfektionen236
Todesfälle gesamt96
neu gemeldet0
In Quarantäne2476
positiv getestet2106
Kontaktpersonen370
Genesene7888

Update vom Dienstag, 30. November: „Wir hätten heute den halben Landkreis Landsberg impfen können“, sagt Pähls Bürgermeister Werner Grünbauer. In seiner Gemeinde hatte Am Dienstag eine ganztägige Sonder-Impfaktion stattgefunden vor allem für Bürger aus Pähl, Raisting und Wielenbach, am morgigen Mittwoch sollten dann Auswärtige ihre Spritze bekommen.

Doch so weit wird es nicht kommen. „Wir sind regelrecht überrollt worden“, sagt Grünbauer. Vor allem aus dem Nachbarlandkreis hatten sich ganze Busladungen angekündigt, denen habe man alle abgesagt. Impfstoff sei genug da gewesen, doch weil der Andrang so groß war, hatte der Bürgermeister selbst am Nachmittag im Impfzentrum Peißenberg die Dosen abgeholt, die eigentlich für den Mittwoch vorgesehen waren. Mehr als 500 Bürger wurden am Dienstag geimpft.

Von Montag, 29.11.2021, 12 Uhr bis Dienstag, 30.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 236 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (6), Antdorf (8), Bernbeuren (8), Böbing (4), Burggen (3), Eberfing (3), Eglfing (2), Habach (2), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (6), Iffeldorf (2), Ingenried (5), Oberhausen (2), Obersöchering (2), Peißenberg (24), Peiting (15), Penzberg (31), Polling (5), Prem (1), Raisting (1), Rottenbuch (6), Schongau (24), Schwabbruck (3), Schwabsoien (5), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (7), Steingaden (18), Tauting (1), Weilheim (22), Wessobrunn (5), Wielenbach (4) und Wildsteig (5).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI weiter bei 963,0. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich zehn Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Montag, 29. November: Anfang des Monats stand die Zahl der Corona-Toten im Landkreis bei 88, in den folgenden Wochen kamen zwei weitere Fälle dazu – vergleichsweise wenig mit Blick auf umliegende Landkreise. Doch allein zwischen Donnerstag und Sonntag stieg die Zahl um sechs auf jetzt 96 Menschen, die an oder mit Corona gestorben sind. Nach Auskunft von Isa Berndt, Sprecherin der Krankenhaus GmbH, waren je drei Patienten aus den Krankenhäusern Weilheim und Schongau betroffen.

Die Patienten hatten nach Auskunft von Berndt allesamt unter Vorerkrankungen gelitten, was vor allem für die drei über 80 Jahre alten Todesfälle gelte. Der jüngste Patient war 66 Jahre alt und war ungeimpft, ebenso zwei weitere Patienten. Bei zwei Todesfällen handelt es sich um Impfdurchbrüche, der sechste Patient habe einen noch ungeklärten Impfstatus, sagte Berndt.

Mittlerweile hört man oft, dass vor allem jüngere Patienten lange Zeit auf den Intensivstationen liegen, was auch dazu beigetragen hat, dass Intensivbetten knapp werden. Das war laut Berndt bei den aktuellen Fällen jedoch nicht der Fall: „Die meisten kamen recht kurzfristig in die Krankenhäuser, zwei sogar unter laufender Reanimation.“

Von Freitag, den 26.11.2021, 12 Uhr bis Montag, 29.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 238 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (12), Antdorf (1), Bernbeuren (4), Bernried (2), Böbing (4), Burggen (3), Eberfing (4), Eglfing (4), Hohenfurch (3), Hohenpeißenberg (13), Huglfing (9), Iffeldorf (4), Ingenried (2), Oberhausen (7), Obersöchering (5), Pähl (2), Peißenberg (40), Peiting (21), Penzberg (15), Polling (1), Prem (5), Rottenbuch (6), Schongau (23), Schwabbruck (3), Seeshaupt (3), Sindelsdorf (2), Steingaden (8), Weilheim (18), Wessobrunn (2), Wielenbach (10) und Wildsteig (2).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 963,0. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich elf Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Freitag, 26. November: Von Donnerstag, 25.11.2021, 12 Uhr bis Freitag, 26.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 361 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (15), Antdorf (9), Bernbeuren (17), Bernried (6), Böbing (3), Burggen (5), Eberfing (4), Eglfing (9), Habach (2), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (11), Huglfing (7), Iffeldorf (10), Ingenried (8), Oberhausen (4), Obersöchering (2), Pähl (5), Peißenberg (45), Peiting (28), Penzberg (20), Polling (3), Prem (3), Raisting (1), Rottenbuch (10), Schongau (32), Schwabbruck (7), Schwabsoien (12), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (7), Steingaden (11), Weilheim (36) Wessobrunn (10), Wielenbach (13) und Wildsteig (3).

Mit Bedauern teilt das Landratsamt mit, dass es im Landkreis einen weiteren Todesfall gibt. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Weilheim-Schongau damit insgesamt 93 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 913,1. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich zehn Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Donnerstag, 25. November: Von Mittwoch, 24.11.2021, 12 Uhr bis Donnerstag, 25.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 223 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (3), Bernbeuren (1), Bernried (1), Böbing (3), Burggen (1), Eberfing (2), Eglfing (14), Habach (7), Hohenpeißenberg (8), Huglfing (6), Iffeldorf (1), Oberhausen (1), Obersöchering (2), Pähl (6), Peißenberg (34), Peiting (29), Penzberg (17), Polling (3), Prem (1), Rottenbuch (2), Schongau (20), Schwabbruck (3), Schwabsoien (6), Sees-haupt (4), Sindelsdorf (4), Steingaden (6), Weilheim (22) Wessobrunn (2), Wielenbach (6) und Wild-steig (3).

Mit Bedauern teilt das Landratsamt mit, dass es im Landkreis einen weiteren Todesfall gibt. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Weilheim-Schongau damit insgesamt 92 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 763,2. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich zwölf Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Mittwoch, 24. November: Von Dienstag, 23.11.2021, 12 Uhr bis Mittwoch, 24.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 282 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (6), Antdorf (10), Bernbeuren (2), Bernried (2), Böbing (7), Burggen (4), Eberfing (3), Eglfing (3), Habach (5), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (3), Huglfing (4), Iffeldorf (5), Oberhausen (3), Obersöchering (2), Pähl (3), Peißenberg (42), Peiting (21), Penzberg (26), Polling (1), Prem (1), Raisting (2), Rottenbuch (5), Schongau (34), Schwabbruck (26), Schwabsoien (4), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (7), Steingaden (14), Weilheim (20) Wessobrunn (2), Wielenbach (7) und Wildsteig (5).

Mit Bedauern teilt das Landratsamt mit, dass es im Landkreis einen weiteren Todesfall gibt. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Weilheim-Schongau damit insgesamt 91 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 763,2. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich zehn Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Seit dem heutigen Mittwoch gilt für Arbeiter und Beschäftigte nun die 3G-Regelung am Arbeitsplatz. Der Zutritt zum Arbeitsplatz darf nur erfolgen, wenn man vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Der Arbeitgeber ist zur täglichen Kontrolle dieses Nachweises verpflichtet. Darauf weist das Landratsamt hin.

Alle nicht geimpften und nicht genesenen Arbeitgeber und Beschäftigte haben somit bei Arbeitsantritt einen gültigen negativen Schnelltest, PCR-Test vorzulegen oder einen innerhalb ihrer Organisationseinheit beaufsichtigten Selbsttest durchzuführen.

Aufgrund des aktuellen massiven Infektionsgeschehens im Landkreis Weilheim-Schongau und die dadurch bedingte erhebliche Auslastung der niedergelassenen Ärzte, Apotheken und Testzentren bittet das Gesundheitsamt auch im Namen aller Beteiligten der Teststationen alle Arbeitgeber, Ihren Mitarbeitern Selbsttestungen am Arbeitsplatz unter Aufsicht anzubieten.

Update vom Dienstag, 23. November: Von Montag, 22.11.2021, 12 Uhr bis Dienstag, 23.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 234 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (8), Bernbeuren (13), Bernried (3), Böbing (1), Burggen (2), Eberfing (3), Eglfing (3), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (4), Iffeldorf (15), Ingenried (1), Obersöchering (5), Pähl (2), Peißenberg (17), Peiting (19), Penzberg (35), Polling (4), Prem (3), Raisting (3), Rottenbuch (3), Schongau (19), Schwabbruck (2), Schwabsoien (8), Seeshaupt (2), Sindelsdorf (6), Steingaden (1), Weilheim (26) Wessobrunn (5), Wielenbach (8) und Wildsteig (3).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 697,8. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich acht Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Montag, 22. November: Von Freitag, 19. November, 12 Uhr bis Montag, 22. November, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 155 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Antdorf (7), Bernbeuren (3), Bernried (2), Böbing (2), Burggen (1), Eberfing (2), Eglfing (1), Hohenfurch (4), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (4), Ingenried (1), Oberhausen (4), Obersöchering (5), Pähl (2), Peißenberg (10), Peiting (20), Penzberg (19), Polling (6), Prem (1), Rottenbuch (7), Schongau (12), Schwabsoien (6), Sindelsdorf (1), Steingaden (5), Weilheim (17) Wessobrunn (1), Wielenbach (3) und Wildsteig (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 642,7. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich acht Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Freitag, 19. November: Von Donnerstag, 18.11.2021, 12 Uhr bis Freitag, 19.11.2021, 12 Uhr wurden dem
Gesundheitsamt 159 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Antdorf (8), Bernbeuren (9), Böbing (2), Burggen (2), Eberfing (2), Habach (2), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (3), Oberhausen (1), Obersöchering (2), Pähl (5), Peißenberg (12), Peiting (9), Penzberg (18), Polling (3), Prem (1), Raisting (4), Rottenbuch (1), Schongau (14), Schwabsoien (2), Seeshaupt (4), Steingaden (5), Weilheim (27) Wessobrunn (6),Wielenbach (6) und Wildsteig (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 622,2. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sechs Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Donnerstag, 18. November: Von Mittwoch, 17.11.2021, 12 Uhr bis Donnerstag, 18.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 220 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Antdorf (1), Bernbeuren (7), Bernried (5), Böbing (1), Burggen (4), Eberfing (8), Eglfing (3), Habach (2), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (4), Iffeldorf (5), Ingenried (3), Oberhausen (2), Obersöchering (2), Pähl (2), Peißenberg (16), Peiting (27), Penzberg (17), Polling (4), Prem (6), Raisting (2), Rottenbuch (2), Schongau (25), Schwabbruck (3), Schwabsoien (8), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (1), Steingaden (13), Weilheim (29) Wessobrunn (4),Wielenbach (7) und Wildsteig (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 567,1. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sechs Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Mittwoch, 17. November: Von Dienstag, 16.11.2021, 12 Uhr bis Mittwoch, 17.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 191 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (4), Antdorf (5), Bernbeuren (15), Bernried (1), Böbing (3), Burggen (3), Eberfing (6), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (6), Iffeldorf (3), Ingenried (5), Oberhausen (3), Obersöchering (4), Pähl (5), Peißenberg (13), Peiting (10), Penzberg (13), Polling (3), Prem (4), Raisting (1), Rottenbuch (3), Schongau (15), Schwabsoien (2), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (3), Steingaden (8), Weilheim (24) Wessobrunn (1), Wielenbach (9) und Wildsteig (7).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 478,2. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich fünf Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

192 Impfungen gegen Corona wurden am Dienstag bei einer Sonderaktion im Schongauer Münzgebäude verabreicht. Darunter waren sowohl Menschen, die sich die Erst- bzw. Zweitimpfung holten, als auch Bürger, die bereits die Booster-Impfung bekamen. „Also Querbeet“, so Christian Achmüller, Leiter des Impfzentrums, das die Aktion organisiert hatte. Achmüller ist zufrieden. Sowohl was den Ablauf, als auch den Andrang angeht. „So kann es weitergehen“, sagt er. In den kommenden Wochen sind weitere Impfaktionen in Schongau geplant. 

Update vom Dienstag, 16. November: Von Montag, 15.11.2021, 12 Uhr bis Dienstag, 16.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 160 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Bernbeuren (7), Bernried (2), Böbing (5), Burggen (9), Eberfing (5), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (4), Ingenried (4), Pähl (2), Peißenberg (9), Peiting (11), Penzberg (22), Polling (3), Prem (5), Raisting (6), Rottenbuch (1), Schongau (9), Schwabbruck (1), Schwabsoien (8), Seeshaupt (7), Sindelsdorf (1), Steingaden (3), Weilheim (14) Wessobrunn (2) und Wielenbach (8).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 419,4. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sechs Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Montag, 15. November: Von Freitag, 12.11.2021, 12 Uhr bis Montag, 15.11.2021, Uhr wurden dem
Gesundheitsamt 128 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (1), Bernbeuren (4), Bernried (1), Böbing (1), Burggen (2), Habach (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (7), Ingenried (1), Ober-hausen (4), Obersöchering (1), Pähl (4), Peißenberg (15), Peiting (7), Penzberg (13), Polling (2), Prem (1), Raisting (2), Rottenbuch (1), Schongau (4), Schwabbruck (2), Schwabsoien (3), Sindelsdorf (4), Steingaden (5), Weilheim (26) Wessobrunn (5) Wielenbach (4) und Wildsteig (1).

 200 bis 300 Impfungen, mehr gab es in den vergangenen Wochen an Freitagen und Samstagen zusammengenommen nicht am Impfzentrum in Peißenberg. Vergangene Woche zog die Zahl auf rund 500 schon merklich an, jetzt meldet das Landratsamt einen Höchststand, der schon lange nicht mehr erreicht wurde: Fast 1000 Impfungen gab es da, davon 272 Erst-, 155 Zweit- und 536 Auffrischungs-Impfungen (Booster). Die Nachfrage ist also auch im Landkreis angekommen, zumal auch die Ärzte weiter fleißig impfen und allein am Freitag rund 450 Spritzen setzen – ebenfalls in der Mehrzahl Booster-Impfungen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 376,8. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sieben Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Freitag, 12. November: Von Donnerstag, 11.11.2021, 12 Uhr bis Freitag, 12.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 86 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (1), Bernbeuren (1), Böbing (3), Burggen (3), Eberfing (3), Eglfing (3), Hohenfurch (1), Huglfing (1), Iffeldorf (3), Ingenried (2), Obersöchering (1), Peißenberg (6), Peiting (16), Penzberg (4), Polling (2), Prem (1), Raisting (3), Rottenbuch (1), Schongau (8), Schwabsoien (2), Steingaden (2), Weilheim (17) und Wielenbach (2).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 357,0. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sieben Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Donnerstag, 11. November: Von Mittwoch, 10.11.2021, 12 Uhr bis Donnerstag, 11.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 98 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (1), Bernbeuren (8), Böbing (4), Burggen (5), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (3), Huglfing (1), Ingenried (1), Oberhausen (1), Obersöchering (1), Peißenberg (1) Peiting (7), Penzberg (6), Polling (4), Rottenbuch (1), Schongau (13), Schwabbruck (1), Schwabsoien (4), Seeshaupt (1), Steingaden (6), Weilheim (20), Wessobrunn (1) und Wielenbach (2).

Mit Bedauern teilt das Landratsamt mit, dass es im Landkreis einen weiteren Todesfall gibt. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Weilheim-Schongau damit insgesamt 90 Personen verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 348,9. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich neun Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Mittwoch, 10. November: Von Dienstag, 9.11.2021, 12 Uhr bis Mittwoch, 10.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 111 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (1), Bernbeuren (4), Böbing (2), Burggen (3), Eberfing (6), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (3), Iffeldorf (6), Ingenried (2), Pähl (1), Peißenberg (15), Peiting (6), Penzberg (5), Polling (1), Raisting (1), Schongau (8), Schwabsoien (4), Seeshaupt (3), Sindelsdorf (1), Steingaden (2), Weilheim (23), Wessobrunn (2), Wielenbach (4) und Wildsteig (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 337,9. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sieben Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Dienstag, 9. November: Von Montag, 8.11.2021, 12 Uhr bis Dienstag, 9.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 106 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Antdorf (2), Bernbeuren (2), Böbing (1), Burggen (3), Eberfing (1), Eglfing (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (6), Iffeldorf (1), Ingenried (4), Oberhausen (2), Obersöchering (1), Peißenberg (12), Peiting (7), Penzberg (4), Polling (1), Rottenbuch (1), Schongau (8), Schwabbruck (1), Schwabsoien (6), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (3), Steinga-den (2), Weilheim (23), Wessobrun (2), Wielenbach (3) und Wildsteig (3).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 337,2. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich acht Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht auf rot.

Update vom Montag, 8. November: Von Freitag, 5.11.2021, 12 Uhr bis Montag, 8.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 96 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (3), Bernbeuren (1), Bernried (3), Eberfing (1), Habach (1), Hohenfurch (3), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (2), Iffeldorf (3), Ingenried (2), Oberhausen (2), Peißenberg (13), Peiting (7), Penzberg (6), Polling (2), Prem (1), Rottenbuch (3), Schongau (10), Schwabbruck (3), Seeshaupt (2), Sindelsdorf (1), Steingaden (4), Weilheim (10), Wessobrunn (2), Wielenbach (3) und Wildsteig (1).

Mit Bedauern wird mitgeteilt, dass es im Landkreis einen weiteren Todesfall gibt. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Weilheim-Schongau insgesamt 89 Personen verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 261,5. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sieben Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Krankenhaus-Ampel für Bayern steht ab morgen, 9. November, auf rot.

Update vom Freitag, 5. November: Von Donnerstag, 4.11.2021, 12 Uhr bis Freitag, 5.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 87 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (7), Antdorf (5), Bernbeuren (3), Bernried (2), Böbing (2), Burggen (2), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (1), Huglfing (3) Iffeldorf (3), Ingenried (1), Oberhausen (3), Obersöchering (2), Pähl (2), Peißenberg (12), Peiting (4), Penzberg (1), Polling (1), Schongau (10), Schwabbruck (2), Schwabsoien (1), Seeshaupt (3), Weilheim (12), Wessobrunn (1) und Wielenbach (2).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 246,1. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sechs Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Corona-Ampel für Bayern steht derzeit auf „grün“. 

Update vom Donnerstag, 4. November: Von Mittwoch, 3.11.2021, 12 Uhr, bis Donnerstag, 4.11.2021, 12 Uhr, wurden dem Gesundheitsamt 92 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Antdorf (2), Bernbeuren (1), Böbing (1), Burggen (1), Eberfing (3) Eglfing (3), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (2), Iffeldorf (5), Ingenried (1), Oberhausen (5), Obersöchering (1), Peißenberg (13), Peiting (5), Penzberg (4), Polling (1), Schongau (5), Schwabsoien (4), Seeshaupt (6), Sindelsdorf (1), Steingaden (3), Weilheim (12), Wessobrunn (7), Wielenbbach (1) und Wildsteig (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 221,1. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich sechs Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Corona-Ampel für Bayern steht derzeit auf „grün“. 

Update vom Mittwoch, 3. November: Von Dienstag, 2.11.2021, 12 Uhr bis Mittwoch, 3.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 85 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (5), Antdorf (3), Böbing (3), Burggen (1), Eberfing (2) Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (3), Huglfing (5), Iffeldorf (5), Ingenried (1), Oberhausen (3), Pähl (2), Peißenberg (13), Peiting (3), Penzberg (7), Polling (1), Schongau (9), Schwabbruck (1), Schwabsoien (1), Steingaden (1), Weilheim (8), Wessobrunn (2), Wielenbbach (2) und Wildsteig (2).

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 202,7. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich fünf Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Corona-Ampel für Bayern steht derzeit auf „grün“. 

Update vom Dienstag, 2. November: Von Freitag, 29.10.2021, 12 Uhr bis Dienstag, 2.11.2021, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 77 neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (6), Antdorf (2), Bernbeuren (2), Böbing (2), Burggen (2), Eglfing (2), Hohenfurch (2), Iffeldorf (2), Ingenried (4), Oberhausen (2), Peißenberg (20), Peiting (3), Penzberg (2), Schongau (9), Schwabsoien (1), Sindelsdorf (1), Weilheim (9), Wessobrunn (1), Wielenbach (2) Wildsteig (3).

Es gibt drei neue Todesfälle.

Inzidenz nach Altersgruppen für den Landkreis Weilheim-Schongau vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

0 - 5 Jahre158,75
6 - 11 Jahre437,52
12 - 15 Jahre348,97
16 - 19 Jahre278,29
20 - 34 Jahre234,53
35 - 59 Jahre200,88
60 - 79 Jahre76,43
80+ Jahre62,20

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau liegt laut RKI nun bei 188,8. Laut DIVI-Intensivregister befinden sich vier Covid-Patienten im Landkreis aktuell in intensivmedizinischer Behandlung. Die Corona-Ampel für Bayern steht derzeit auf „grün“. 

Auch interessant

Kommentare