+
Die Altpapiersammlung ist für die Vereine ein gutes Zubrot.

Abfallentsorgung

Papiersammlung ist einmalig - doch die EVA hat Probleme

Die EVA setzt bei der Papiersammlung im Landkreis auf die Vereine. Doch jetzt müssen immer mehr Fremdformen ran.

Landkreis – Es ist ein gravierender Wandel: Ab Januar muss Altpapier in Schongau in die blaue Tonne. Die Erbenschwanger Verwertungs- und Abfallentsorgungsgesellschaft (EVA) zog die Notbremse – immer weniger Vereine konnten die Abholung des Papiers garantieren, deshalb führt die EVA in der Lechstadt das neue Sammelsystem ein. 

Schongau kriegt Blaue Tonne

In den nächsten Wochen erhält jeder Haushalt die neue Papiertonne. Ab Januar dann wird diese Tonne, wie auch der Rest- und Biomüll, regelmäßig von einem Unternehmen geleert. Graue Säcke können aber nach wie vor kostenlos zum Wertstoffhof gebracht werden, wie EVA-Mitarbeiterin Claudia Knopp klarmacht.

Firmen werden eingesetzt

Es sei nicht einfach, meint Knopp, die für die Planung und Abholung zuständig ist, einen Unternehmer kurzfristig für die Papiersammlung zu gewinnen. Mit dem Problem steht Schongau nicht allein da. In Weilheim wird es im kommenden Jahr drei Termine geben, die komplett von einem beauftragten Unternehmer anstatt der Vereine übernommen werden. 

Neue Regelung in Penzberg

In Penzberg werde man 2020 die Bezirke neu aufteilen, so Knopp. „In einigen Bezirken werden weiterhin die Vereine sammeln“, im restlichen Gebiet aber setze man auf einen Unternehmer. Gleiches gilt auch für Peißenberg, wo ebenfalls ein Unternehmen in zwei Bezirken den Papiermüll an vier Terminen holen wird. Die Situation sei deshalb in den Städten so kritisch, erklärt Knopp, weil es dort den Vereinen an Fahrzeugen und oftmals am nötigen Personal mangle. Allein heuer muss ein Unternehmer schon mehr als 50 Prozent der Abholungen in Schongau übernehmen.

Papiermenge geht zurück

Dazu kommt, dass die gesammelte Menge insgesamt zurückgehe: Diese sank 2018 auf den niedrigsten Stand seit 15 Jahren, ein Trend, der sich auch 2019 fortgesetzt hat. Dafür aber werde mehr Papier, vor allem auch Kartonagen, an den Wertstoffhöfen abgegeben. So macht sich auch bei der Papiersammlung die Digitalisierung bemerkbar: Während früher vor allem Zeitungen und die schweren Otto und Quelle-Kataloge für Menge und damit Gewicht sorgten, blockieren heute leichte aber sperrige Verpackungen der Versandhäuser die Säcke der Wertstoffsammlung.

Scharfe Regeln für die Tonne

Vorerst wird aber nur in Schongau die 240-Liter-Papiertonne stehen. Derzeit wertet die EVA die Rückläufer der Fragebogen aus, so Knopp. Darin wird gefragt, wer die größeren Container benötigt oder gar keine Tonne braucht, weil er sich diese mit dem Nachbarn teilt. Sicher ist auf jeden Fall, dass die Mitarbeiter des Abfuhrunternehmens die klare Anweisung haben, nur die Tonnen zu leeren und keine daneben gestellten Kartons, Zeitungsbündel oder graue Säcke mitzunehmen: „Alles Altpapier muss in die Tonne“, betont Claudia Knopp. Wie auch bei der Restmülltonne muss die blaue Tonne am Tag der Leerung morgens um 6 Uhr an der Straße stehen.

Oliver Sommer

Lesen Sie auch: Papiertonne: Schongau macht den Anfang.

Ebenfalls interessant: EVA weiter auf Erfolgskurs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hohenpeißenberg: Neue Fußgängerbrücke über den Eierbach
Die alte Beton-Fußgängerbrücke, die in Hohenpeißenberg die Glückaufstraße mit Am Steinfall verbindet, war baufällig geworden. Sie wurde abgebaut und durch eine neue …
Hohenpeißenberg: Neue Fußgängerbrücke über den Eierbach
Seeshaupt bekommt neues Gewerbegebiet
Der Kreistag hat der Herausnahme einer Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet „Osterseen und Umgebung“ nach langer Debatte zugestimmt. Den Antrag hatte die Gemeinde …
Seeshaupt bekommt neues Gewerbegebiet
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Der Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau geht heuer nicht an einen, sondern gleich an zwei Vereine: Den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ und …
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre

Kommentare