Verschiedene Gemeinden betroffen

Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen

  • schließen

Falls Sie am Montag und in den darauffolgenden Tagen Bundeswehrler im Einsatz in der Region beobachten, nicht wundern: Die Bundeswehr übt mal wieder. Wo genau, lesen Sie hier.

Wie die Stadt Weilheim auf ihrer Homepage mitteilt, findet die Übung von Montag, 23. April, ab ca. 9 Uhr bis Mittwoch, 25. April, ca. 22 Uhr statt. Betroffen sind die Gebiete der Gemeinden Bernried, Eberfing, Eglfing, Hohenpeißenberg, Pähl, Polling, Wessobrunn und Wielenbach, die der Verwaltungsgemeinschaften Habach und Seeshaupt, der Marktgemeinde Peißenberg sowie der Stadt Weilheim.

Bei der Übung handelt es sich um eine Fernmeldeübung. Diese wird den Angaben zufolge täglich von 22 Uhr bis 9 Uhr am Folgetag unterbrochen. Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten. Gleichzeitig wird auf die Gefahren, die von liegengebliebenen Sprengmitteln, Fundmunition und dergleichen ausgehen, hingewiesen. 

Sollten derartige Gegenstände aufgefunden werden, ist die nächste Polizeiinspektion zu verständigen. Etwaige Übungsschäden sind innerhalb eines Monats bei der zuständigen Gemeinde anzumelden. Auskünfte zur Schadensabwicklung erteilen die jeweiligen Gemeinden und das Landratsamt Weilheim-Schongau.

Lesen Sie auch:

sta/mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stefan Sauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Eleganz und Schwung: „Goldmund-Quartett“ überzeugt in Polling
Mit dem „Goldmund-Quartett“ zum Programmfinale ist die Kammermusikreihe der Münchner Konzertdirektion „Hörtnagel“ in die Sommerpause gegangen. Es war deren zweiter …
Mit Eleganz und Schwung: „Goldmund-Quartett“ überzeugt in Polling
Kriminalstatistik Weilheim-Schongau: Polizei veröffentlicht interessante Grafiken
Die Einwohnerzahl im Landkreis Weilheim-Schongau wächst unaufhörlich. Und damit auch die Zahl der Straftaten. Dennoch gehört die Region zu den sichersten in ganz …
Kriminalstatistik Weilheim-Schongau: Polizei veröffentlicht interessante Grafiken
Florian Edenhofer feierte Primiz in Penzberg
Die Glocken der Penzberger Christkönigkirche kündigten das Ereignis an: Florian Edenhofer feierte als frisch geweihter Priester seine Primiz in der Heimatstadt.
Florian Edenhofer feierte Primiz in Penzberg
Iffeldorf blickt entspannt in die Zukunft
Keinen Grund zum Klagen hat Iffeldorfs Bürgermeister Hubert. Die Gemeinde steht solide da und es wird viel angepackt. Doch es gibt auch Sorgenkinder.
Iffeldorf blickt entspannt in die Zukunft

Kommentare