+
Der neue Vorstand der vhs: (v.l.) Helmut Hornung, Markus Loth, Kathrin Hauser-Weishaupt, Dr. Rainer Eggebrecht, Stefan Ländle, Alexandra Bertl. 

Volkshochschule Weilheim

Viel Interesse an abgestecktem Programm

Weilheim - Die Volkshochschule hat im Jahr rund 6000 Hörer. Die Einschreibung für die neuen Kurse läuft gut an.

Großes Interesse an dem neuen Programm, wieder in den schwarzen Zahlen: Für die Volkshochschule (vhs) Weilheim läuft es heuer richtig gut, wie deren Geschäftsführerin Rosamaria Wittlinger sagt: „Ich bin ganz zufrieden und froh.“ Die Einschreibungen für die Kurse laufen ihrer Auskunft nach sehr gut, dabei sei das Interesse an den Angeboten der vhs spartenübergreifend groß. „Supergut“ sei das, so Wittlinger.

Dafür macht sie zum einen den stetigen Zuzug nach Weilheim verantwortlich, zum anderen hat sie den Eindruck, dass die Bereitschaft, sich fortzubilden und etwas zu lernen, gestiegen ist. „Wir haben viel mehr Zuspruch als in den Jahren zuvor.“

Rund 6000 Hörer pro Jahr besuchen die rund 600 Kurse, die die Vhs jedes Jahr anbietet. Auch im Herbst- und Wintersemester 2016/2017 gibt es wieder eine bunte Mischung von Kursangeboten.

Sie reicht vom „kreativen Malen“ für Kinder zum EDV- Aufbaukurs für Kinder. Unter den neuen Kursen findet sich Psychologisches, wie der Eintageskurs, der sich mit der Frage beschäftigt: „Ist Glück Glückssache?“, Kulinarisches wie „Aufgstrich’n – pikante und süße Brotaufstriche“ und Märchenhaftes wie eine Märchenwanderung.

Rund 120 Dozenten unterrichten an der Vhs Weilheim. Alfons Bolley ist einer von ihnen. Seit 25 Jahren gibt er Kurse in Taiji-Chan, einer alten Kampf- und Bewegungskunst. Fast so lange, nämlich seit 22 Jahren, ist sein treuester Kursteilnehmer dabei, der älteste Taiji-Chan-Schüler ist 84 Jahre alt.

Auch, wenn es wieder ein umfangreiches Programm gibt, es ist ein wenig geschrumpft: „Wir haben das Programm etwas abgespeckt“, sagte Wittlinger, bei der Jahresversammlung des Vereins kürzlich. Von Kursen, die nicht mehr zeitgemäß seien, habe sich das vhs-Team bei der Porgrammgestaltung verabschiedet. Zum Beispiel seien die Teilnehmer nicht mehr bereit, einen ganzen Tag in ein Seminar zu investieren, deswegen würde diese Art von Kursen nicht mehr oder nur noch wenig angeboten.

Der Vorsitzende des Vereins, Helmut Hornung, warb bei der Versammlung für eine Mitgliedschaft im vhs-Verein. Die bringe zwar keine Vorteile, aber „es wäre gut, wenn der Verein noch stärker würde“, sagte Hornung, damit er auf breiteren Füßen stünde.

Bei der Versammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt: Hornung wurde als Vorsitzender bestätigt, 2. Vorsitzender ist nach wie vor Bürgermeister Markus Loth, die erste Beisitzerin die Stadtratsreferentin für die Vhs, Alexandra Bertl. Als weiterer Beisitzer wurde Dr. Rainer Eggebrecht gewählt, Stefan Ländle löste Jens Ballhausen als Schatzmeister ab und Kathrin Hauser-Weishaupt die bisherige Schriftführerin Dr. Roswitha Bauer.

Info zum Programm

Das Programmheft ist in der Geschäftsstelle der Vhs (Admiral-Hipper-Passage) und bei den üblichen Einrichtungen erhältlich. Im Internet unter www.vhs-weilheim.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Kindesmissbrauch in 78 Fällen: Landwirt verurteilt
Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in 78 Fällen ist ein 62-Jähriger aus einem Dorf im Landkreis Weilheim-Schongau vom Amtsgericht Weilheim zu einer Haftstrafe von …
Kindesmissbrauch in 78 Fällen: Landwirt verurteilt
SPD-Neuwahl  „wie bei Martin“
Der Weilheimer SPD-Vorsitzende  Dominik Streit – so heißt Dominik Hey seit seiner Verpartnerung – erhielt 100 Prozent der Stimmen. „Wie bei Martin“, spielte …
SPD-Neuwahl  „wie bei Martin“
Auf die Schnelle eine neue Krippe
In Penzberg soll kurzfristig eine neue Kinderkrippe entstehen. Die Nachfrage nach einer Betreuung für die Kleinsten ist enorm.
Auf die Schnelle eine neue Krippe
Wahlwerbung vor nur 13 Zuhörern
Pähls Bürgermeister Werner Grünbauer informierte kurz vor der Bürgermeister-Wahl am 7. Mai im PGZ über seine Ziele. Nur 13 Bürger waren gekommen.
Wahlwerbung vor nur 13 Zuhörern

Kommentare