Stadt Weilheim

Vier Einbruchsfälle in einer Nacht

Weilheim - Die Polizei sucht Zeugen: In der Nacht auf Donnerstag wurde in Weilheim in insgesamt vier Gebäuden versucht, einzubrechen. Zum Teil mit Erfolg.

In der Nacht von vergangenen Mittwoch auf Donnerstag versuchten unbekannte Täter in eine Metzgerei in der Ammerstraße, als auch in die daneben liegende Bäckerei einzubrechen. Der oder die Täter wollten offenbar die automatischen Schiebetüren aufhebeln, doch beide hielten der Gewalteinwirkung stand. Es entstand dabei jedoch ein erheblicher Sachschaden von 2000 Euro.

An anderer Stelle waren Einbrecher jedoch erfolgreich: In der gleichen Nacht konnte in der Hofstraße das Fenster eines Grillshops aufgehebelt und ins Büro eingestiegen werden. Mit einem aufgefundenen Schlüssel wurde der Tresor geöffnet, aus dem der Täter Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich entwendete. Der entstandene Schaden an dem Fenster wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Bei einem Friseurgeschäft am Oberen Graben hielten Fenster und Tür wiederum den Gewalteinwirkungen stand - in diesem Fall entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Hinweise

nimmt die Polizei Weilheim unter der Nummer 0881/6400 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Es war in Penzberg ein knappes Nein zur Sicherheitswacht. Nun hat das Polizeipräsidium auf die Argumente der Gegner reagiert.
Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Zu einem überraschenden Comeback kam es beim Auswärtsspiel der Weilheimer Basketballer beim SB Rosenheim II.
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Das Braunvieh, das  vom Fleckvieh mehr und mehr verdrängt wurde,  soll   wieder mehr zu Ehren kommen. Denn es hat durchaus auch seine Vorzüge. 
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben

Kommentare