Stadt Weilheim

Vier Einbruchsfälle in einer Nacht

Weilheim - Die Polizei sucht Zeugen: In der Nacht auf Donnerstag wurde in Weilheim in insgesamt vier Gebäuden versucht, einzubrechen. Zum Teil mit Erfolg.

In der Nacht von vergangenen Mittwoch auf Donnerstag versuchten unbekannte Täter in eine Metzgerei in der Ammerstraße, als auch in die daneben liegende Bäckerei einzubrechen. Der oder die Täter wollten offenbar die automatischen Schiebetüren aufhebeln, doch beide hielten der Gewalteinwirkung stand. Es entstand dabei jedoch ein erheblicher Sachschaden von 2000 Euro.

An anderer Stelle waren Einbrecher jedoch erfolgreich: In der gleichen Nacht konnte in der Hofstraße das Fenster eines Grillshops aufgehebelt und ins Büro eingestiegen werden. Mit einem aufgefundenen Schlüssel wurde der Tresor geöffnet, aus dem der Täter Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich entwendete. Der entstandene Schaden an dem Fenster wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Bei einem Friseurgeschäft am Oberen Graben hielten Fenster und Tür wiederum den Gewalteinwirkungen stand - in diesem Fall entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Hinweise

nimmt die Polizei Weilheim unter der Nummer 0881/6400 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scheibe eingeschlagen und Polizisten beleidigt
Ein Bad Kohlgruber  wurde von einem Zeugen  beobachtet, wie er eine Scheibe einschlug. Als die Polizei den 21-Jährigen mitnehmen wollten, wurden sie übelst von ihm …
Scheibe eingeschlagen und Polizisten beleidigt
Auto ragt in Radweg: Radler sieht Rot
Ein Auto ragte zwischen Penzberg und Iffeldorf in den Radweg - was einen Radler erzürnte. Er schlug zu.
Auto ragt in Radweg: Radler sieht Rot
Premiere fürs „Bernrieder Musikfestival“
Bernried bekommt ein Musikfestival: Der im Ort aufgewachsene Jazzgeiger Max Grosch hat es initiiert und wird es am 30. Juli selbst mit einem Open-Air beim …
Premiere fürs „Bernrieder Musikfestival“
„Viele fühlen sich  zu jung für den Seniorenkreis“
Der Seniorenkreis  der evangelischen  Gemeinde  Peißenberg feiert seine 50-jähriges Bestehen.  Er trifft sich zweimal im Monat.
„Viele fühlen sich  zu jung für den Seniorenkreis“

Kommentare