Stadt Weilheim

Vier Einbruchsfälle in einer Nacht

Weilheim - Die Polizei sucht Zeugen: In der Nacht auf Donnerstag wurde in Weilheim in insgesamt vier Gebäuden versucht, einzubrechen. Zum Teil mit Erfolg.

In der Nacht von vergangenen Mittwoch auf Donnerstag versuchten unbekannte Täter in eine Metzgerei in der Ammerstraße, als auch in die daneben liegende Bäckerei einzubrechen. Der oder die Täter wollten offenbar die automatischen Schiebetüren aufhebeln, doch beide hielten der Gewalteinwirkung stand. Es entstand dabei jedoch ein erheblicher Sachschaden von 2000 Euro.

An anderer Stelle waren Einbrecher jedoch erfolgreich: In der gleichen Nacht konnte in der Hofstraße das Fenster eines Grillshops aufgehebelt und ins Büro eingestiegen werden. Mit einem aufgefundenen Schlüssel wurde der Tresor geöffnet, aus dem der Täter Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich entwendete. Der entstandene Schaden an dem Fenster wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Bei einem Friseurgeschäft am Oberen Graben hielten Fenster und Tür wiederum den Gewalteinwirkungen stand - in diesem Fall entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Hinweise

nimmt die Polizei Weilheim unter der Nummer 0881/6400 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kritischer Blick auf Baupläne neben BHS-Turm
Peißenberg braucht mehr Wohnraum - aber soll der wirklich am BHS-Büroturm entstehen? Da ist der Bauausschuss geteilter Meinung.
Kritischer Blick auf Baupläne neben BHS-Turm
Grundbesitzer leistet Widerstand
Laut Pollings Bürgermeisterin ist es reines Glück, dass auf der Ammerbrücke bei Oderding noch kein schwerer Unfall passiert ist. Felicitas Betz sieht Radfahrer und …
Grundbesitzer leistet Widerstand
„Platzverweis“ für verirrten Biber
Na sowas, da saß ein Biber doch glatt in der Altstadt und schaute sich Hochzeitsfotos im Schaufenster an. Zumindest, bis er entdeckt wurde.
„Platzverweis“ für verirrten Biber
Stadthalle: Bald auf und wieder zu
Wann eröffnet die runderneuerte Stadthalle? Die Penzberger müssen sich noch gedulden - es dauert noch ein wenig.
Stadthalle: Bald auf und wieder zu

Kommentare