+
Weilheim, hier der Marienplatz, ist nicht als Oberzentrum vorgesehen.

Landesentwicklungsplan

Weilheim wird kein Oberzentrum

Das bayerische Kabinett hat am Dienstag eine Fortschreibung des Landesentwicklungsplans (LEP) vorgelegt. Für Weilheim birgt diese eine große Enttäuschung: Die Kreisstadt ist darin nicht als Oberzentrum vorgesehen.

Weilheim /Landkreis – Auf die Aufstufung zum Oberzentrum, was mehr zentrale Bedeutung nach sich ziehen würde, hat Weilheim stark gehofft, auch der Planungsverband der „Region 17“ gab Unterstützung.

Nach den Plänen des Kabinetts sollen acht Kommunen in Oberbayern Oberzentrum oder Teil eines solchen werden, nämlich Altötting mit Neuötting und Burghausen, Bad Reichenhall mit Berchtesgaden, Mühldorf am Inn mit Waldkraiburg und Erding. Das letzte Wort ist aber noch nicht gesprochen. Denn das, was das Kabinett vorstellte, ist nur ein Vorschlag. Dieser geht jetzt in ein Verfahren, an dessen Ende eine Entscheidung des Landtages steht. Als Räume mit besonderem Handlungsbedarf wurden in den LEP aufgenommen: Altenstadt, Hohenpeißenberg, Oberhausen und Peißenberg. 

gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
 Einer Ruine gleicht das ehemalige Gesundheitsamt an der B 2 in Weilheim, in dem seit 2005 ein Teil des Finanzamtes beheimatet ist. Doch das Gebäude wird nicht …
Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
Zwei Neue für den SC Forst
Zwei Spieler aus Apfeldorf werden künftig den Landesligisten SC Forst verstärken.
Zwei Neue für den SC Forst
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Die Penzberger Polizei hat in Antdorf einen Einmietbetrüger festgenommen. Ihm werden mehrere derartige Fälle in Oberbayen zur Last gelegt.
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Jetzt schließt auch die Polsterei
35 Jahre lang gab es die „Polsterei Michael Andrä“ an der Greitherstraße in Weilheim. Jetzt schließt sie. Sie ist nicht der erste Betrieb, der in dem Haus aufhört.
Jetzt schließt auch die Polsterei

Kommentare