Krebsgefahr: Warnung vor Medikamenten, die viele alltäglich nehmen - Ausmaß größer als angenommen

Krebsgefahr: Warnung vor Medikamenten, die viele alltäglich nehmen - Ausmaß größer als angenommen
+
Trompeter Lukasz Gothszalk ist einer der Stars beim „Internationalen Weilheimer Orgelsommer 2019“.

Vier hochkarätige Konzerte ab 1. Juni

So funktioniert der „Weilheimer Orgelsommer“ auch mit maroder Orgel

  • schließen

In der Stadtpfarrkirche sind Orgelsolokonzerte erst mal passé. Die Orgel ist zu marode. Trotzdem gibt es heuer einen „Weilheimer Orgelsommer“ – mit Gästen von Weltruf.

Weilheim – „Es tritt jetzt ein, was die Sachkundigen schon seit geraumer Zeit ankündigen“, erklärt Stadtpfarrer Engelbert Birkle: „Das Instrument in unserer Stadtpfarrkirche kann für anspruchsvolle Orgelkonzerte nicht mehr verwendet werden.“ Die Orgel, die 2021 durch einen Neubau ersetzt werden soll, ist zu marode. Mal fallen einzelne Töne, mal ganze Werke plötzlich aus, wie Weilheims Kirchenmusiker Jürgen Geiger aus leidvoller Erfahrung weiß; mal setzen Heuler ein, die sich nicht abstellen lassen.

Dennoch kann es auch 2019 – zum mittlerweile neunten Mal – einen „Internationalen Weilheimer Orgelsommer“ geben. Die „Gastfreundschaft anderer Kirchen“ macht’s möglich, sagt Ulrich Bracker vom Förderkreis „Musica Sacra“. So ist die katholische Pfarreiengemeinschaft, Veranstalter des „Orgelsommers“, am Freitag, 2. August, 19.30 Uhr, zu Gast in der evangelischen Apostelkirche: Jürgen Wolf, Organist der Nikolaikirche Leipzig, spielt dort Werke von Pachelbel, Mozart, Liszt, Hakim und anderen.

Am Sonntag, 22. September, 17 Uhr, geht es dann in die Deutenhausener Kirche St. Johannes Baptist: Auf deren erst knapp 15 Jahre alter Orgel mit mechanischer Schleifladentechnik lässt Letizia Romiti (Alessandria/Italien) Stücke alter italienischer Meister bis hin zu Puccini erklingen. „Da freu’ ich mich schon sehr drauf“, sagt Jürgen Geiger, der künstlerische Leiter der Reihe: „Das hört man nicht so oft.“

Weilheimer Orgelsommer: Gespielt wird auch auf der Problem-Orgel

Die beiden ersten Termine des Orgelsommers finden trotz des Problem-Instruments in Mariae Himmelfahrt statt. Die Orgel, gespielt von Geiger selbst, ist dann „nur“ Begleiter – zum Auftakt am Samstag, 1. Juni, 20 Uhr, für den „Landsberger Oratorienchor“ um Marianne Lösch und den weltweit gefeierten Trompeter Lukasz Gothszalk. Zu hören sind die „Florentiner Messe“ von Franz Gattung, Chorwerke von Mendelssohn-Bartholdy sowie mit Trompete und Orgel Händels „Wassermusik in D-Dur“.

Perkussionist Jürgen Weishaupt.

Beim zweiten Konzert des heurigen Orgelsommers wird die Not mit der Orgel dann zur Tugend: Der Weilheimer Perkussionist  Jürgen Weishaupt – der mit dem „Münchner Sinfonieorchester“ ebenso zusammenarbeitete wie mit der Rockband „Uriah Heep“ – wird am Sonntag, 14. Juli, ab 20.15 Uhr „kreativ mit den Mängeln der Orgel umgehen“, wie Jürgen Geiger erklärt. Beispielsweise alte Pfeifen werden dann zu Trommeln – in Improvisationen und Eigenkompositionen von Weishaupt und Geiger.

Karten für die Konzerte des Orgelsommers gibt es beim Kreisboten-Ticketservice in der Weilheimer Sparkasse am Marienplatz (Telefon 0881/686-11 oder -12) sowie jeweils an der Abendkasse.

Magnus Reitinger



Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Die „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen. Der Handwerker-Nachwuchs wurde in einer Feierstunde im Pollinger Bibliotheksaal freigesprochen.
Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer
Die Unachtsamkeit eines Landwirts ist am Dienstagnachmittag einem Radfahrer (61) auf dem Grambacherweg bei Böbing zum Verhängnis geworden.
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer
Karl-Heinz Grehl will Kommunen und Landratsamt „begrünen“
Bei der Landrats-Aufstellungsversammlung, zu der der Kreisverband der Grünen in die Penzberger Stadthalle eingeladen hatte, wurde Karl-Heinz Grehl gewählt.
Karl-Heinz Grehl will Kommunen und Landratsamt „begrünen“
Kommunalwahl 2020: Warum Michael Sendl nicht für „Die Grünen“ in Peißenberg antritt
Bei der Kommunalwahl 2020 werden in Peißenberg auch „Bündnis 90 – Die Grünen“ mit einer Liste antreten. Auf einen Spitzenkandidaten wird der Ortsverband allerdings …
Kommunalwahl 2020: Warum Michael Sendl nicht für „Die Grünen“ in Peißenberg antritt

Kommentare