+
Symbolfoto.

Sie wollte auf ihre Tochter warten

Verwirrte Frau sitzt plötzlich in Wohnzimmer

Weilheim - Und plötzlich saß eine  fremde Frau auf dem Sofa eines Weilheimers. Sie wollte auf ihr Kind warten und ließ einen Fahrradanhänger zurück.

Ein Anwohner der Straße Am Betberg teilte  der Polizei  Weilheim am Dienstag um 19.50 Uhr telefonisch mit, dass eine ihm unbekannte Frau durch die Terrassentür in sein Wohnzimmer gekommen sei und sich dort auf der Couch niedergelassen habe. Die offensichtlich verwirrte Frau habe  angegeben, dass sie  auf ihr Kind warten würde, so die Polizei. 

Der Weilheimer forderte die Unbekannte zum Gehen auf, was sie auch tat. Später stellte er fest, dass in seinem Carport  ein grüner Fahrradanhänger  stand.

Die verwirrte Frau konnte von den Polizeibeamten ermittelt werden. Sie war bereits öfter in ähnlicher Form aufgetreten. Allerdings konnte die Frau  nicht sagen, woher sie den Anhänger hatte. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei Weilheim zu melden.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reifen geplatzt: Schwerer Unfall auf der A95
Auf der A95 bei Penzberg hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Weil ein Reifen platzte, schleuderte ein Auto die Böschung herunter. Vier Personen wurden schwer …
Reifen geplatzt: Schwerer Unfall auf der A95
Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
In Bayern gibt es nur eine Außenstelle des WWF, eine der größten Natur- und Umweltschutzorganisationen weltweit. Warum dieses Büro seinen Sitz ausgerechnet in Weilheim …
Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert

Kommentare