+
Symbolfoto.

Sie wollte auf ihre Tochter warten

Verwirrte Frau sitzt plötzlich in Wohnzimmer

Weilheim - Und plötzlich saß eine  fremde Frau auf dem Sofa eines Weilheimers. Sie wollte auf ihr Kind warten und ließ einen Fahrradanhänger zurück.

Ein Anwohner der Straße Am Betberg teilte  der Polizei  Weilheim am Dienstag um 19.50 Uhr telefonisch mit, dass eine ihm unbekannte Frau durch die Terrassentür in sein Wohnzimmer gekommen sei und sich dort auf der Couch niedergelassen habe. Die offensichtlich verwirrte Frau habe  angegeben, dass sie  auf ihr Kind warten würde, so die Polizei. 

Der Weilheimer forderte die Unbekannte zum Gehen auf, was sie auch tat. Später stellte er fest, dass in seinem Carport  ein grüner Fahrradanhänger  stand.

Die verwirrte Frau konnte von den Polizeibeamten ermittelt werden. Sie war bereits öfter in ähnlicher Form aufgetreten. Allerdings konnte die Frau  nicht sagen, woher sie den Anhänger hatte. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei Weilheim zu melden.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ärmel hoch“ in Penzberg: Aktion gegen Blutkrebs 
Die Penzberger können Leben retten– indem sie sich am Freitag, 31. März, in Penzberg Blut abzapfen und sich in einer Spenderdatei für Stammzellen registrieren lassen.
„Ärmel hoch“ in Penzberg: Aktion gegen Blutkrebs 
Frontalzusammenstoß bei Polling
Gegen 17 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 2 bei Polling ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Es kam  aus noch unbekannter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß zwischen …
Frontalzusammenstoß bei Polling
Mit falschen  Fünfzigern gefeiert
Zwei Männer aus dem Landkreis ließen es sich in einem Club in München gut gehen. Die Zeche zahlten sie mit Falscheld - was aufflog.
Mit falschen  Fünfzigern gefeiert
Unter Saubären
Das Gegenteil von einem Gutmenschen zeigte Kabarettist Nepo Fitz auf der „Stroblbühne“.  Er nennt das „Sauseele“.
Unter Saubären

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare