+
Symbolfoto.

Sie wollte auf ihre Tochter warten

Verwirrte Frau sitzt plötzlich in Wohnzimmer

Weilheim - Und plötzlich saß eine  fremde Frau auf dem Sofa eines Weilheimers. Sie wollte auf ihr Kind warten und ließ einen Fahrradanhänger zurück.

Ein Anwohner der Straße Am Betberg teilte  der Polizei  Weilheim am Dienstag um 19.50 Uhr telefonisch mit, dass eine ihm unbekannte Frau durch die Terrassentür in sein Wohnzimmer gekommen sei und sich dort auf der Couch niedergelassen habe. Die offensichtlich verwirrte Frau habe  angegeben, dass sie  auf ihr Kind warten würde, so die Polizei. 

Der Weilheimer forderte die Unbekannte zum Gehen auf, was sie auch tat. Später stellte er fest, dass in seinem Carport  ein grüner Fahrradanhänger  stand.

Die verwirrte Frau konnte von den Polizeibeamten ermittelt werden. Sie war bereits öfter in ähnlicher Form aufgetreten. Allerdings konnte die Frau  nicht sagen, woher sie den Anhänger hatte. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei Weilheim zu melden.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir wollen hier alt werden“
Seit 2015 sind Verena und Rainer Butschal Mieter des Eberlhofs über Peißenberg. Hier haben sie ihre Heimat gefunden und würden am liebsten für immer bleiben.
„Wir wollen hier alt werden“
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
Elf Sozialwohnungen wurden am Dienstag der Gemeinde Seeshaupt übergeben.  Bürgermeister Michael Bernwieser sprach von einem „Riesengewinn“.
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival
Die Premiere 2016 hat viele tausend Besucher verzaubert. Nun steht fest: Im Herbst 2018 wird es das 2. Lichtkunst-Festival in Weilheim geben. Der Verein „Lichtkunst …
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival
BfP: Penzberger Spielplätze „unattraktiv“
Ein schlechtes Bild von den Penzberger Kinderspielplätzen zeichnet die Stadtratsfraktion der „Bürger für Penzberg“ (BfP). Sie fordert eine Modernisierung.
BfP: Penzberger Spielplätze „unattraktiv“

Kommentare