+
So soll das neue Beitriebsgebäude aussehen.

Gewerbegebiet

Xylem in Weilheim: Neues Werk für fast 20 Millionen Euro in Achalaich

  • Andreas Baar
    vonAndreas Baar
    schließen

370 Arbeitsplätze, ein fast 15 000 Quadratmeter umfassendes Gebäude: Der Neubau von Xylem, Mutterkonzern der Marke WTW, in Weilheim ist der größte Bau im Gewerbegebiet Achalaich. Jetzt wurde der Grundstein gelegt.

Weilheim – Der Standort steht für ein Stück Weilheimer Industriegeschichte. Seit 1954 produzierten die Wissenschaftlich-Technischen Werkstätten (WTW), gegründet vor 75 Jahren in Wessobrunn von Dr. Karl Slevogt, im Trifthof ihre Messinstrumente. Seit 2011, über einen kurzen Umweg im ITT-Konzern, ist das ehemalige Familienunternehmen Teil des US-Unternehmens Xylem, das mit seinem Kerngeschäft „Wasser“ weltweit tätig ist. Die Marke „WTW“ gehört zur Analytics-Sparte. Diese sorgt für einen ambitionierten Umzug in das neue Gewerbegebiet Achalaich. Am Dienstag wurde der Grundstein für eine imposante Betriebsstätte gelegt.

Alles in einem Komplex

In Sichtweite des alten Firmenstandorts, Xylem ist dort Mieter, entsteht auf einem rund 30.000 Quadratmeter großen Areal ein fast 15.000 Quadratmeter großes Gebäude für Produktion, Forschung, Marketing sowie Vertrieb und Logistik. Die rund 370 Mitarbeiter in Weilheim ziehen dort komplett ein. Im Sommer 2021 soll der Betrieb anlaufen. Dieser Zeitplan wurde nun von den Xylem-Managern genannt. Der Konzern investiert in Achalaich fast 20 Millionen Euro, wie Geschäftsführer und Standortleiter Ulrich Schwab der Heimatzeitung bestätigte.

Sechs Jahre bis zum Bau

Schwab begründete den Umzug mit den

beengten Räumlichkeiten im alten WTW-Areal mit seinen „elf Gebäuden und 27 Treppen“, die einem weiteren Wachstum im Weg standen. 2014 wurden die Pläne konkret. Auch Alternativen zu Weilheim wurden diskutiert, wie Schwab offen einräumte, die aber schnell wieder in der Schublade verschwanden.

Immerhin 80 Prozent der Mitarbeiter wohnen in unmittelbarer Nähe zur Kreisstadt – durch einen Wegzug habe ein Verlust von Fachkräften gedroht, so der Geschäftsführer. Fazit: „Wir müssen hier bleiben.“ Eine Entscheidung, die von der Konzernzentrale in Rye Brook/New York am Ende den offiziellen Segen bekam.

Lokalpolitik ist glücklich

Kein Wunder, dass es dafür nun von der Lokalpolitik viel Lob für die Xylem-Strategie zu hören gab. Das Unternehmen habe sich „einen tollen Standort“ ausgesucht, schmeichelte Landrätin Andrea Jochner-Weiß (CSU). „Er liegt ideal.“ Überhaupt seien derart solide und innovative Unternehmen „ein Rückgrat unserer Kommunen“, sagte die Landrätin und musste schmunzeln: „Sie spülen natürlich Steuern in unsere Kreiskasse.“

Weilheims Rathauschef Markus Loth (BfW) erinnerte an den „sehr langen Weg“ von den ersten Kontakten vor sechs Jahren bis zur jetzigen Grundsteinlegung. „Sie haben ein Premiumgrundstück“, so der Bürgermeister in Richtung Xylem-Management. Loth schwärmte von einem „Vorzeigeprojekt“.

„Langfristiges Engagement“

An höchster Stelle freut man sich auf die künftige Heimstätte. Sean Donelly, Vice President der Analytics-Sparte, erwartet ein „nächste Kapitel in der langjährigen Erfolgsgeschichte“. Der Topmanager kündigte „ein langfristiges Engagement am Standort“ an. Aus den USA per Video zugeschaltet, hob Colin Sabol, Senior Vice President des Xylem-Bereichs Measurement & Control Solutions, die zuverlässigen Partnerschaften vor Ort – von den Mitarbeitern bis zur Kommunalpolitik – hervor. „Es war kein leichtes Projekt“, bilanzierte Sabol.

Fest im Sommer 2021

Das neue Domizil in Weilheim will das US-Unternehmen im Sommer kommenden Jahres feiern. Dann gebe es ein großes Fest, dass am Dienstag wegen der Corona-Situation ausfallen musste, hieß es. „Das holen wir nach“, blickte Analytics-Vizepräsident Sean Donnelly zuversichtlich voraus. Colin Sabol, der zuletzt vor vier Jahren in Weilheim weilte, versprach zum Start in Achalaich vorbeizuschauen.

Lesen Sie auch: Zum 70-Jährigen ein Ausflug in die Technikgeschichte.

Ebenfalls interessant: Stadt schreibt Grundstücke aus.

Auch zum Thema:  Weilheim: Streit ums Wohnen im Gewerbegebiet Achalaich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Penzberg will es meistern: Christkindlmarkt trotz Corona-Krise?
Penzberg will es meistern: Christkindlmarkt trotz Corona-Krise?

Kommentare