+
Zum Glück gab es nur Sachschaden beim Anschlag auf das Weilheimer Polizeigebäude.

Zeugen gesucht

Brandanschlag auf Weilheimer Polizei

  • schließen

Am Pfingstmontag wurde auf ein Gebäude der Weilheimer Polizei ein Brandanschlag verübt. Unbekannte entzündeten mehrere Flaschen, die mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllt waren.

Weilheim - Unbekannte Täter entzündeten am Pfingstmontag gegen 23 Uhr Flaschen mit einer brennbaren Flüssigkeit vor einem Dienstzimmer im Erdgeschoss an der nord-östlichen Ecke des Polizeigebäudes. Die Fensterscheibe ist hierdurch lediglich gesprungen, so dass es zu keinem offenen Feuer im Dienstzimmer kam. Der Brand an der Außenfassade konnte durch Beamte der örtlichen Polizeiinspektion gelöscht werden. Die durch einen Nachbarn alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

„Wir können von großem Glück sprechen, dass dieser Brandanschlag auf das Dienstgebäude der Weilheimer Polizei lediglich einen Sachschaden zur Folge hatte. Wir werden solche Übergriffe nicht tatenlos hinnehmen und mit allen zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln verfolgen. Der Schutz und die Unversehrtheit von Polizeibeamten, meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, steht für mich an oberster Stelle“, so Polizeipräsident Robert Kopp in einer Mitteilung.

Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm die Ermittlungen zum Brandanschlag und seinen Hintergründen. Zeugen, die zur möglichen Tatzeit am Montagabend auffällige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Polizeiinspektion Weilheim gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0881/6400 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeitgenössische Kunst auf 900 Quadratmetern
Sich und ihre Arbeit darstellen, diese Möglichkeit bietet die „Kunstmesse Weilheim“   noch bis kommenden Sonntag  52 professionell arbeitenden Künstlerinnen und …
Zeitgenössische Kunst auf 900 Quadratmetern
Zwei Schwerverletzte und 120 000 Euro Schaden
Bei einem Unfall in Vorderfischen sind am  Freitagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 120 000 Euro.
Zwei Schwerverletzte und 120 000 Euro Schaden
Ein Frühjahr mit großen Temperatursprüngen
Insgesamt war das Frühjahr 2,5 Grad zu warm, doch es gab auch massive Frostschäden bei der Obstbaumblüte. Das und noch vieles mehr geht aus dem Wetterrückblick des …
Ein Frühjahr mit großen Temperatursprüngen
Betrunkener Autofahrer flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer wollte in Penzberg vor der Polizei flüchten - zu Fuß.
Betrunkener Autofahrer flüchtet

Kommentare