+
Eine spritzige Angelegenheit war die Zugtaufe durch Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Dr. Bernd Rosenbusch. 

Zugtaufe in Weilheim

Großer Bahnhof für den „Pfaffenwinkel“

Großer Bahnhof am Bahnhof Weilheim: Die „Bayerische Regio-Bahn“ (BRB) schickte am Samstag einen neuen Botschafter für die Region „Pfaffenwinkel“ auf die Schiene.

Weilheim – Landrätin Andrea Jochner-Weiß taufte einen Zug auf diesen Namen. „Die ,Bayerische Regiobahn’ ist seit neun Jahren nicht mehr wegzudenken“, sagte Jochner-Weiß.

Der Name „Pfaffenwinkel“ ergab sich im Gespräch mit der BRB, berichtete Susanne Lengger vom Tourismusverband. Der Zug mit 140 Sitzplätzen wird nicht nur zwischen Weilheim und Schongau verkehren, sondern auch entlang des Ammersees, nach Geltendorf, Augsburg und Aichstätt fahren.

Dr. Bernd Rosenbusch, Geschäftsführer der BRB, der ebenfalls zur Sektflasche griff, sieht die Bahn in der Region als umweltfreundliche, attraktive Alternative zum Auto. „Wir fahren bis 2021, werden aber weiterkämpfen, dass es bis 2033 weitergeht“, so Rosenbusch. Die BRB hatte erst vor kurzem erneut den Zuschlag für die Strecke bekommen, nachdem kein Veto eingegangen war.

Für Norbert Moy, Vorsitzender des Fahrgastverbands „Pro Bahn“, sind der Pfaffenwinkel und die Bahn „ein Schatz“. Moy wünschte sich auch Halte in Weilheim-Süd und am Krankenhaus Schongau sowie eine durchgehende Fahrt von Schongau nach München.

ge

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Neuer Zweig für Berufsschule
Die Berufsschule in Weilheim erhält ab kommendem Schuljahr eine neue Ausbildungsrichtung: „Stanz- und Umformtechnik“. Das Angebot gilt zunächst vorübergehend.
Neuer Zweig für Berufsschule

Kommentare