+
Mit Logo der Schule: Rektor Bernhard Bürger (Mitte) mit den Konrektoren Bastian Lobenhofer (l.) und Michael Zwick.  

Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule

Zwei Neue in der Schulleitung

Die Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim hat zwei neue Konrektoren.

Weilheim

Nach dem Abschied von Ulrich Cedzich in den Ruhestand und dem Wechsel von Jürgen Werle in die Beratung, stehen Schulleiter Bernhard Bürger jetzt Michael Zwick (33) und Bastian Lobenhofer (34) zur Seite. Zwick ist seit sieben Jahren als Lehrer für alle Fächer, außer Sport, Technik und Soziales, an der Schule. Derzeit betreut er die 10V1. Der verheiratete Pädagoge, der eine eineinhalbjährige Tochter hat, wohnt in Eurasburg. Als Konrektor kümmert er sich unter anderem um die Vertretungspläne, Stundenpläne oder die Schulentwicklung. „Mir ist der Kontakt zu den Schülern sehr wichtig. Für mich ist Lehrer der schönste Job, den es gibt“, so der Pädagoge.

Sein Kollege Bastian Lobenhofer ist erst seit diesem Schuljahr in Weilheim. Vorher war er sechs Jahre Lehrer in Bad Kohlgrub. „Ich habe mich nach Weilheim beworben, denn mein Ziel war es, eine große Mittelschule kennen zu lernen“, so Lobenhofer. Er freut sich auf die neuen Herausforderungen. „Wir sind ein gutes Team. Ich fühle mich so wohl, als wäre ich schon lange an dieser Schule, das ist für mich sehr motivierend“, so Lobenhofer weiter.

Schulleiter Bernhard Bürger, seit 25 Jahren an der Weilheimer Mittelschule und seit sieben Jahre Rektor tätig, weiß: „Ohne unsere Konrektoren wäre die Arbeit nicht möglich“. Es sei wichtig, Aufgaben verteilen zu können. „Wir sitzen oft zusammen, bevor Entscheidungen getroffen werden“, so Bürger. Da reicht eine 40-Stunden Woche bei weitem nicht aus.

Für das 60-köpfigen Lehrerkollegium gelte es unter anderem, neben dem Unterricht Computer, Schülerbücherei, Physiksaal oder die Erste-Hilfe-Truppe zu betreuen. Die Mittelschule wird von rund 600 Schülerinnen und Schülern aus Weilheim und Umgebung besucht.  ge

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch der Kaminkehrer stellte seine Arbeit vor
Kaum ein Durchkommen mehr gab es am Donnerstagabend in der Turnhalle der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim. Dort fand ein Unterricht der etwas anderen Art …
Auch der Kaminkehrer stellte seine Arbeit vor
Als der Stadtrat Eheprobleme behandelte
Liest man im „Weilheimer Tagblatt“ die Berichte über die heutigen Stadtratssitzungen, dann ist das, was dort behandelt wird, doch relativ harmlos. Anders sah es anno …
Als der Stadtrat Eheprobleme behandelte
Glück-auf-Chor hört auf ihr Kommando
Glück-auf-Chor hört auf ihr Kommando
Zwei Solarparks für Penzberg
Die Penzberger Stadtwerke wollen nahe der Staatsstraße nach Bichl zwei Solarparks errichten. Die zwei Photovoltaik-Felder sollen beidseits der Strecke entstehen.
Zwei Solarparks für Penzberg

Kommentare