+
Informierte rund ums Älterwerden: Christel Pilz (rechts) mit (von links), Edelgard Schmitz (Seniorenbeirat Peißenberg), Stephanie Hör (Seniorenarbeit), Wilhelm Blome (Seniorenbeirat Peißenberg), Sozialamtsleiter Peter Steigenberger und Anna Maria Weiher (Sozialamt). 

Zweiter Teil von Ausstellungsreihe

Landkreis ist aufs Älterwerden  vorbereitet

Immer weniger Kinder, immer mehr ältere Menschen: Der demografische Wandel werde die Gesellschaft vor neue Herausforderungen stellen,  sagte Landrätin Andrea Jochner-Weiß. Sie eröffnete den zweiten Teils der Ausstellungsreihe „Älter werden im Landkreis“.

Weilheim/Landkreis– Der neue Themenblock der insgesamt fünfteiligen Reihe im Landratsamt Weilheim-Schongau zeigt eine Übersicht über alle 13 Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis. Zudem informiert er über verschiedene Pflegestufen.

„Jede der Einrichtungen hat ihre Besonderheiten. Bei der Auswahl sollte man auf sein persönliches Empfinden hören – was ist das Richtige für mich oder meine Angehörigen?“, rät Christel Pilz von der Betreuungsstelle am Landratsamt.

Darauf, dass immer mehr Menschen im Alter in Pflegeheimen untergebracht werden, sieht sie den Landkreis gut vorbereitet: „Wir haben wirkliche tolle Einrichtungen, die über die gesamte Region verteilt sind. Den Schwerpunkt bildet Weilheim mit drei Pflege- und Seniorenheimen.“ Um Personalengpässe in der Pflege zu vermeiden, müsse jedoch auch die „große Politik“ neue Anreize schaffen.

Zu sehen

ist der zweite Teil der Ausstellungsreihe noch bis zum 15. April im Foyer der Zulassungsstelle des Landratsamts, Stainhartstraße 7. Im Anschluss geht es um das Thema „Demenz“.

nema

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Am 11. 11., 18.11 Uhr: Machtwechsel im Peißenberger Rathaus
Schon Monate vor der Kommunalwahl gab es einen Machtwechsel im Peißenberger Rathaus: Der Faschingsverein „Frohsinn 2000“ hat die Regentschaft übernommen.
Am 11. 11., 18.11 Uhr: Machtwechsel im Peißenberger Rathaus
Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit
Der „Penzberger City-Gutschein“ geht an den Start. Er ist ab kommenden Freitag erhältlich – im Wert von 10 und 25 Euro. Rund 50 Penzberger Geschäfte machen mit. Der …
Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit
Weilheim will „Klima-aktiv“ sein - und keinen „Klimanotstand“
Die Stadt Weilheim will sich als „Klima-aktive Kommune“ positionieren, aber keinen „Klimanotstand“ ausrufen: Dafür hat sich der Bauausschuss des Stadtrates einmütig …
Weilheim will „Klima-aktiv“ sein - und keinen „Klimanotstand“

Kommentare